. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11.99 EUR, größter Preis: 14.63 EUR, Mittelwert: 13.44 EUR
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - Philipp Kratschmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Kratschmer:

Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - neues Buch

ISBN: 9783638481687

ID: 9783638481687

Das politische System Kanadas sieht sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts ebenso wie viele andere Nationen einem wachsenden Druck zur Reformierung seiner föderalen Strukturen gegenüber. Dies resultiert zum Einen aus der Veränderung der Rahmenbedingungen in einer globalisierten Welt und zum Anderen aus der seit langem schwelenden Krise um die nationale Einheit Kanadas. Die Bemühungen der Provinz Québec nach mehr Autonomie von der Bundesregierung in Ottawa und nach einer weiteren Verstärkung der Dezentralisierung stellen die bestehenden föderalen Arrangements vor große Herausforderungen. Im Zuge der Reformdiskussion geraten dabei vermehrt die Grundfragen des föderalen Systems in den Fokus des Interesses der Wissenschaft aber auch der Öffentlichkeit. Föderale Systeme bestehen im Allgemeinen häufig aus einer Kombination von symmetrischen und asymmetrischen Arrangements. Neben der prinzipiell meist unbestrittenen Annahme, dass die Gliedstaaten in einem föderalen System im Grunde gleichberechtigt nebeneinander stehen, bestehen immer auch asymmetrische Arrangements, die von diesem Grundsatz abweichen. Auch in Kanada stehen dem Prinzip der Gleichbehandlung der Provinzen eine Reihe von asymmetrischen Praktiken und konstitutionellen Bestimmungen gegenüber. Diese Hausarbeit vertieft das Konzept des `Asymmetrischen Föderalismus` und untersucht dessen Bedeutung für das föderale System Kanadas. Zunächst wird in Kapitel 2 der Grundbegriff des `Asymmetrischen Föderalismus` definiert und an Hand einiger Beispiele aus der politischen Praxis Kanadas näher dargestellt. Diese Erläuterungen dienen als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen hinsichtlich der Bedeutung dieser asymmetrischen Arrangements für die Stabilität des kanadischen Föderalismus, die in Kapitel 3 skizziert wird. Kapitel 4 legt den Schwerpunkt auf die Sonderstellung Québecs in der kanadischen Föderation und diskutiert die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die aus dieser Position für die gesamtstaatliche Einheit erwachsen. Kapitel 5 gibt eine Zusammenfassung der erörterten Thematik und schließt mit einem kurzen Ausblick auf die mögliche zukünftige Entwicklung asymmetrischer föderaler Arrangements innerhalb des kanadischen Föderalismus. Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus?: Das politische System Kanadas sieht sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts ebenso wie viele andere Nationen einem wachsenden Druck zur Reformierung seiner föderalen Strukturen gegenüber. Dies resultiert zum Einen aus der Veränderung der Rahmenbedingungen in einer globalisierten Welt und zum Anderen aus der seit langem schwelenden Krise um die nationale Einheit Kanadas. Die Bemühungen der Provinz Québec nach mehr Autonomie von der Bundesregierung in Ottawa und nach einer weiteren Verstärkung der Dezentralisierung stellen die bestehenden föderalen Arrangements vor große Herausforderungen. Im Zuge der Reformdiskussion geraten dabei vermehrt die Grundfragen des föderalen Systems in den Fokus des Interesses der Wissenschaft aber auch der Öffentlichkeit. Föderale Systeme bestehen im Allgemeinen häufig aus einer Kombination von symmetrischen und asymmetrischen Arrangements. Neben der prinzipiell meist unbestrittenen Annahme, dass die Gliedstaaten in einem föderalen System im Grunde gleichberechtigt nebeneinander stehen, bestehen immer auch asymmetrische Arrangements, die von diesem Grundsatz abweichen. Auch in Kanada stehen dem Prinzip der Gleichbehandlung der Provinzen eine Reihe von asymmetrischen Praktiken und konstitutionellen Bestimmungen gegenüber. Diese Hausarbeit vertieft das Konzept des `Asymmetrischen Föderalismus` und untersucht dessen Bedeutung für das föderale System Kanadas. Zunächst wird in Kapitel 2 der Grundbegriff des `Asymmetrischen Föderalismus` definiert und an Hand einiger Beispiele aus der politischen Praxis Kanadas näher dargestellt. Diese Erläuterungen dienen als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen hinsichtlich der Bedeutung dieser asymmetrischen Arrangements für die Stabilität des kanadischen Föderalismus, die in Kapitel 3 skizziert wird. Kapitel 4 legt den Schwerpunkt auf die Sonderstellung Québecs in der kanadischen Föderation und diskutiert die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die aus dieser Position für die gesamtstaatliche Einheit erwachsen. Kapitel 5 gibt eine Zusammenfassung der erörterten Thematik und schließt mit einem kurzen Ausblick auf die mögliche zukünftige Entwicklung asymmetrischer föderaler Arrangements innerhalb des kanadischen Föderalismus. Arrangements Föderalismus Verwaltungsreformen Systemen Bedeutung Welche, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - Philipp Kratschmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Philipp Kratschmer:

Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - neues Buch

ISBN: 9783638481687

ID: 9783638481687

Das politische System Kanadas sieht sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts ebenso wie viele andere Nationen einem wachsenden Druck zur Reformierung seiner föderalen Strukturen gegenüber. Dies resultiert zum Einen aus der Veränderung der Rahmenbedingungen in einer globalisierten Welt und zum Anderen aus der seit langem schwelenden Krise um die nationale Einheit Kanadas. Die Bemühungen der Provinz Québec nach mehr Autonomie von der Bundesregierung in Ottawa und nach einer weiteren Verstärkung der Dezentralisierung stellen die bestehenden föderalen Arrangements vor große Herausforderungen. Im Zuge der Reformdiskussion geraten dabei vermehrt die Grundfragen des föderalen Systems in den Fokus des Interesses der Wissenschaft aber auch der Öffentlichkeit. Föderale Systeme bestehen im Allgemeinen häufig aus einer Kombination von symmetrischen und asymmetrischen Arrangements. Neben der prinzipiell meist unbestrittenen Annahme, dass die Gliedstaaten in einem föderalen System im Grunde gleichberechtigt nebeneinander stehen, bestehen immer auch asymmetrische Arrangements, die von diesem Grundsatz abweichen. Auch in Kanada stehen dem Prinzip der Gleichbehandlung der Provinzen eine Reihe von asymmetrischen Praktiken und konstitutionellen Bestimmungen gegenüber. Diese Hausarbeit vertieft das Konzept des `Asymmetrischen Föderalismus` und untersucht dessen Bedeutung für das föderale System Kanadas. Zunächst wird in Kapitel 2 der Grundbegriff des `Asymmetrischen Föderalismus` definiert und an Hand einiger Beispiele aus der politischen Praxis Kanadas näher dargestellt. Diese Erläuterungen dienen als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen hinsichtlich der Bedeutung dieser asymmetrischen Arrangements für die Stabilität des kanadischen Föderalismus, die in Kapitel 3 skizziert wird. Kapitel 4 legt den Schwerpunkt auf die Sonderstellung Québecs in der kanadischen Föderation und diskutiert die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die aus dieser Position für die gesamtstaatliche Einheit erwachsen. Kapitel 5 gibt eine Zusammenfassung der erörterten Thematik und schließt mit einem kurzen Ausblick auf die mögliche zukünftige Entwicklung asymmetrischer föderaler Arrangements innerhalb des kanadischen Föderalismus. Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus?: Das politische System Kanadas sieht sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts ebenso wie viele andere Nationen einem wachsenden Druck zur Reformierung seiner föderalen Strukturen gegenüber. Dies resultiert zum Einen aus der Veränderung der Rahmenbedingungen in einer globalisierten Welt und zum Anderen aus der seit langem schwelenden Krise um die nationale Einheit Kanadas. Die Bemühungen der Provinz Québec nach mehr Autonomie von der Bundesregierung in Ottawa und nach einer weiteren Verstärkung der Dezentralisierung stellen die bestehenden föderalen Arrangements vor große Herausforderungen. Im Zuge der Reformdiskussion geraten dabei vermehrt die Grundfragen des föderalen Systems in den Fokus des Interesses der Wissenschaft aber auch der Öffentlichkeit. Föderale Systeme bestehen im Allgemeinen häufig aus einer Kombination von symmetrischen und asymmetrischen Arrangements. Neben der prinzipiell meist unbestrittenen Annahme, dass die Gliedstaaten in einem föderalen System im Grunde gleichberechtigt nebeneinander stehen, bestehen immer auch asymmetrische Arrangements, die von diesem Grundsatz abweichen. Auch in Kanada stehen dem Prinzip der Gleichbehandlung der Provinzen eine Reihe von asymmetrischen Praktiken und konstitutionellen Bestimmungen gegenüber. Diese Hausarbeit vertieft das Konzept des `Asymmetrischen Föderalismus` und untersucht dessen Bedeutung für das föderale System Kanadas. Zunächst wird in Kapitel 2 der Grundbegriff des `Asymmetrischen Föderalismus` definiert und an Hand einiger Beispiele aus der politischen Praxis Kanadas näher dargestellt. Diese Erläuterungen dienen als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen hinsichtlich der Bedeutung dieser asymmetrischen Arrangements für die Stabilität des kanadischen Föderalismus, die in Kapitel 3 skizziert wird. Kapitel 4 legt den Schwerpunkt auf die Sonderstellung Québecs in der kanadischen Föderation und diskutiert die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die aus dieser Position für die gesamtstaatliche Einheit erwachsen. Kapitel 5 gibt eine Zusammenfassung der erörterten Thematik und schließt mit einem kurzen Ausblick auf die mögliche zukünftige Entwicklung asymmetrischer föderaler Arrangements innerhalb des kanadischen Föderalismus. Arrangements Bedeutung Föderalismus Systemen Verwaltungsreformen Welche, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - Philipp Kratschmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Kratschmer:
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - neues Buch

2005

ISBN: 9783638481687

ID: 125798337

Das politische System Kanadas sieht sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts ebenso wie viele andere Nationen einem wachsenden Druck zur Reformierung seiner föderalen Strukturen gegenüber. Dies resultiert zum Einen aus der Veränderung der Rahmenbedingungen in einer globalisierten Welt und zum Anderen aus der seit langem schwelenden Krise um die nationale Einheit Kanadas. Die Bemühungen der Provinz Québec nach mehr Autonomie von der Bundesregierung in Ottawa und nach einer weiteren Verstärkung der Dezentralisierung stellen die bestehenden föderalen Arrangements vor grosse Herausforderungen. Im Zuge der Reformdiskussion geraten dabei vermehrt die Grundfragen des föderalen Systems in den Fokus des Interesses der Wissenschaft aber auch der Öffentlichkeit. Föderale Systeme bestehen im Allgemeinen häufig aus einer Kombination von symmetrischen und asymmetrischen Arrangements. Neben der prinzipiell meist unbestrittenen Annahme, dass die Gliedstaaten in einem föderalen System im Grunde gleichberechtigt nebeneinander stehen, bestehen immer auch asymmetrische Arrangements, die von diesem Grundsatz abweichen. Auch in Kanada stehen dem Prinzip der Gleichbehandlung der Provinzen eine Reihe von asymmetrischen Praktiken und konstitutionellen Bestimmungen gegenüber. Diese Hausarbeit vertieft das Konzept des Asymmetrischen Föderalismus und untersucht dessen Bedeutung für das föderale System Kanadas. Zunächst wird in Kapitel 2 der Grundbegriff des Asymmetrischen Föderalismus definiert und an Hand einiger Beispiele aus der politischen Praxis Kanadas näher dargestellt. Diese Erläuterungen dienen als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen hinsichtlich der Bedeutung dieser asymmetrischen Arrangements für die Stabilität des kanadischen Föderalismus, die in Kapitel 3 skizziert wird. Kapitel 4 legt den Schwerpunkt auf die Sonderstellung Québecs in der kanadischen Föderation und diskutiert die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die aus dieser Position für die gesamtstaatliche Einheit erwachsen. Kapitel 5 gibt eine Zusammenfassung der erörterten Thematik und schliesst mit einem kurzen Ausblick auf die mögliche zukünftige Entwicklung asymmetrischer föderaler Arrangements innerhalb des kanadischen Föderalismus. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Sonstige Staaten, Note: 2,3, Universität Konstanz, Veranstaltung: Verwaltungsreformen in föderalen Systemen, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.ch
No. 26286288 Versandkosten:DE (EUR 12.70)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - Philipp Kratschmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Kratschmer:
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - neues Buch

2005, ISBN: 9783638481687

ID: 125798337

Das politische System Kanadas sieht sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts ebenso wie viele andere Nationen einem wachsenden Druck zur Reformierung seiner föderalen Strukturen gegenüber. Dies resultiert zum Einen aus der Veränderung der Rahmenbedingungen in einer globalisierten Welt und zum Anderen aus der seit langem schwelenden Krise um die nationale Einheit Kanadas. Die Bemühungen der Provinz Québec nach mehr Autonomie von der Bundesregierung in Ottawa und nach einer weiteren Verstärkung der Dezentralisierung stellen die bestehenden föderalen Arrangements vor grosse Herausforderungen. Im Zuge der Reformdiskussion geraten dabei vermehrt die Grundfragen des föderalen Systems in den Fokus des Interesses der Wissenschaft aber auch der Öffentlichkeit. Föderale Systeme bestehen im Allgemeinen häufig aus einer Kombination von symmetrischen und asymmetrischen Arrangements. Neben der prinzipiell meist unbestrittenen Annahme, dass die Gliedstaaten in einem föderalen System im Grunde gleichberechtigt nebeneinander stehen, bestehen immer auch asymmetrische Arrangements, die von diesem Grundsatz abweichen. Auch in Kanada stehen dem Prinzip der Gleichbehandlung der Provinzen eine Reihe von asymmetrischen Praktiken und konstitutionellen Bestimmungen gegenüber. Diese Hausarbeit vertieft das Konzept des Asymmetrischen Föderalismus und untersucht dessen Bedeutung für das föderale System Kanadas. Zunächst wird in Kapitel 2 der Grundbegriff des Asymmetrischen Föderalismus definiert und an Hand einiger Beispiele aus der politischen Praxis Kanadas näher dargestellt. Diese Erläuterungen dienen als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen hinsichtlich der Bedeutung dieser asymmetrischen Arrangements für die Stabilität des kanadischen Föderalismus, die in Kapitel 3 skizziert wird. Kapitel 4 legt den Schwerpunkt auf die Sonderstellung Québecs in der kanadischen Föderation und diskutiert die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die aus dieser Position für die gesamtstaatliche Einheit erwachsen. Kapitel 5 gibt eine Zusammenfassung der erörterten Thematik und schliesst mit einem kurzen Ausblick auf die mögliche zukünftige Entwicklung asymmetrischer föderaler Arrangements innerhalb des kanadischen Föderalismus. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Sonstige Staaten, Note: 2,3, Universität Konstanz, Veranstaltung: Verwaltungsreformen in föderalen Systemen, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Thalia.ch
No. 26286288 Versandkosten:AT (EUR 12.61)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - Kratschmer, Philipp
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kratschmer, Philipp:
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus? - neues Buch

2006, ISBN: 3638481689

ID: 9783638481687

Verlag: GRIN Verlag, PC-PDF, 18 Seiten, 1., Auflage, [GR: 9737 - Nonbooks, PBS / Politikwissenschaft/Vergleichende und internationale Politikwissenschaft], [SW: - Vergleichende Politikwissenschaften], [Ausgabe: 1][PU:GRIN Verlag], [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Libreka.de
Libreka
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus?
Autor:

Kratschmer, Philipp

Titel:

Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus?

ISBN-Nummer:

3638481689

Detailangaben zum Buch - Welche Bedeutung haben asymmetrische föderale Arrangements für den kanadischen Föderalismus?


EAN (ISBN-13): 9783638481687
ISBN (ISBN-10): 3638481689
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 03.11.2009 22:04:49
Buch zuletzt gefunden am 20.07.2016 02:14:07
ISBN/EAN: 3638481689

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-48168-9, 978-3-638-48168-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher