. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 1.40 EUR, größter Preis: 101.95 EUR, Mittelwert: 44.05 EUR
Kurt Masur. Zeiten und Klänge.  Biographie. Unter Mitarbeit von Manuela Runge. - Forner, Johannes.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Forner, Johannes.:

Kurt Masur. Zeiten und Klänge. Biographie. Unter Mitarbeit von Manuela Runge. - signiertes Exemplar

2003, ISBN: 3548603416

Taschenbuch, Erstausgabe, ID: 19048

1. Auflage dieser Ausgabe 8°, Taschenbuch 405 (1) Seiten (5) Blatt Taschenbuch der Einband und das Buch ungelesen und wie neu, auf dem Titel von Kurt Masur und Johannes Forner signiert, auf der gegenüberliegenden Seite des Inhaltsverzeichnisses weitere 3 nicht identifizierbare Unterschriften, gegenüber Seite 11 von Karl Kardinal Lehmnn und Prinzessin Irina zu Sayn-Wittgenstein signiert. Kurt Masur (* 18. Juli 1927 in Brieg/Schlesien - + 19. Dezember 2015 in Greenwich/USA) prägte als Gewandhauskapellmeister fast dreißig Jahre das Leipziger Musikleben. Er studierte von 1946 bis 1948 an der Hochschule für Musik Leipzig Dirigieren, brach das Studium jedoch ab. Später bezeichnete er sich deswegen kokett als „Amateur“. Von 1948 bis 1951 war er Solorepetitor und Kapellmeister am Landestheater in Halle (Saale). Nach der Tätigkeit als Erster Kapellmeister an den Städtischen Bühnen Erfurt (1951-53) und den Städtischen Theatern Leipzig (1953-55) wurde er 1955 Dirigent der Dresdner Philharmonie. Von 1958 bis 1960 war er Musikalischer Oberleiter am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin und von 1960 bis 1964 an der Komischen Oper Berlin. Er gastierte 1964 bis 1967 in verschiedenen europäischen Ländern und in Brasilien, bevor er von 1967 bis 1972 die Dresdner Philharmoniker als Chefdirigent leitete. Von 1970 bis 1997 war Masur Gewandhauskapellmeister in Leipzig; er gab mit dem Gewandhausorchester über 900 Tournee-Konzerte. In dieser Funktion setzte er den Neubau des neuen (dritten) Gewandhauses für das Orchester durch (Eröffnung 1981), das seit der Zerstörung im Krieg 1943 ohne eigene Spielstätte war. Von 1991 bis 2002 wirkte er zudem als Chefdirigent des New York Philharmonic Orchestra. Von 2000 bis 2007 war er Musikdirektor des London Philharmonic Orchestra. Von 2002 bis 2008 oblag ihm auch die musikalische Leitung des Orchestre National de France in Paris. Seit 1997 ist Kurt Masur Ehrendirigent des Gewandhausorchesters. Am 9. Oktober 1989, dem Tag der Leipziger Montagsdemonstrationen, gehörte Masur zu den sechs prominenten Leipzigern (neben den Sekretären der SED-Bezirksleitung Kurt Meyer, Jochen Pommert und Roland Wötzel, dem Kabarettisten Bernd-Lutz Lange und dem Theologen und Stasi-Mitarbeiter Peter Zimmermann), die den Aufruf Keine Gewalt! verfassten. Dieser Aufruf wurde während der Demonstration mehrfach über die Lautsprecher des Leipziger Stadtfunks verbreitet und trug so maßgeblich zu deren friedlichen Ablauf bei. Am 27. Dezember 1989 wurde Masur erster Ehrenbürger der Stadt Leipzig nach der politischen Wende in der DDR. Schon früh wurden Masur Ehrungen zuteil: Die DDR zeichnete ihn mit dem Leipziger Kunstpreis und dem Nationalpreis aus. Im Jahr 1975 wurde er zum Professor an der Leipziger Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ ernannt. Im Jahr 1984 wurde ihm der Ehrendoktortitel der Universität Leipzig verliehen. Am 26. Januar 1990 gehörte Masur zu den Gründern der Kulturstiftung Leipzig und wurde zu deren erstem Präsidenten (bis 1995) gewählt. 1991 gründete er die Internationale Mendelssohn-Stiftung, die sich der Rettung der letzten Wohn- und Wirkungsstätte Felix Mendelssohn Bartholdys in Leipzig widmet. 1994 wurde er Vorstandsmitglied der Deutschen Nationalstiftung. Masur ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und der Akademie der Künste Berlin. Johannes Forner (* 1936 in Leipzig) war von 1972 bis 1981 Chefdramaturg des Gewandhausorchesters in Leipzig. Als engster Mitarbeiter des ehemaligen Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur konnte er im Jahre 2002 mit einer herausragenden Biographie über Masur an die Öffentlichkeit treten. Der Autor war Professor für Musikwissenschaft an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater und schrieb zahlreiche Beiträge zu Bartók, Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Wagner sowie Werke zur Musikgeschichte Leipzigs. , [KW:Signierte Ausgabe - Kurt Masur - Johannes Forner - Karl Kardinal Lehmann - Prinzessin Irina zu Sayn-Wittgenstein und Andere] Sammlerstück; sehr gut, [PU:München, List Verlag,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Bührnheims Literatursalon GmbH, 04107 Leipzig
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kurt Masur. Zeiten und Klänge.  Biographie. Unter Mitarbeit von Manuela Runge. - Signierte Ausgabe - Kurt Masur - Johannes Forner - Karl Kardinal Lehmann - Prinzessin Irina zu Sayn-Wittgenstein und Andere - Forner, Johannes.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Signierte Ausgabe - Kurt Masur - Johannes Forner - Karl Kardinal Lehmann - Prinzessin Irina zu Sayn-Wittgenstein und Andere - Forner, Johannes.:

Kurt Masur. Zeiten und Klänge. Biographie. Unter Mitarbeit von Manuela Runge. - signiertes Exemplar

2003, ISBN: 9783548603414

Taschenbuch, Erstausgabe

[PU: München, List Verlag], 405 (1) Seiten (5) Blatt 8, Taschenbuch der Einband und das Buch ungelesen und wie neu, auf dem Titel von Kurt Masur und Johannes Forner signiert, auf der gegenüberliegenden Seite des Inhaltsverzeichnisses weitere 3 nicht identifizierbare Unterschriften, gegenüber Seite 11 von Karl Kardinal Lehmnn und Prinzessin Irina zu Sayn-Wittgenstein signiert. Kurt Masur (* 18. Juli 1927 in Brieg/Schlesien - + 19. Dezember 2015 in Greenwich/USA) prägte als Gewandhauskapellmeister fast dreißig Jahre das Leipziger Musikleben. Er studierte von 1946 bis 1948 an der Hochschule für Musik Leipzig Dirigieren, brach das Studium jedoch ab. Später bezeichnete er sich deswegen kokett als Amateur. Von 1948 bis 1951 war er Solorepetitor und Kapellmeister am Landestheater in Halle (Saale). Nach der Tätigkeit als Erster Kapellmeister an den Städtischen Bühnen Erfurt (1951-53) und den Städtischen Theatern Leipzig (1953-55) wurde er 1955 Dirigent der Dresdner Philharmonie. Von 1958 bis 1960 war er Musikalischer Oberleiter am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin und von 1960 bis 1964 an der Komischen Oper Berlin. Er gastierte 1964 bis 1967 in verschiedenen europäischen Ländern und in Brasilien, bevor er von 1967 bis 1972 die Dresdner Philharmoniker als Chefdirigent leitete. Von 1970 bis 1997 war Masur Gewandhauskapellmeister in Leipzig er gab mit dem Gewandhausorchester über 900 Tournee-Konzerte. In dieser Funktion setzte er den Neubau des neuen (dritten) Gewandhauses für das Orchester durch (Eröffnung 1981), das seit der Zerstörung im Krieg 1943 ohne eigene Spielstätte war. Von 1991 bis 2002 wirkte er zudem als Chefdirigent des New York Philharmonic Orchestra. Von 2000 bis 2007 war er Musikdirektor des London Philharmonic Orchestra. Von 2002 bis 2008 oblag ihm auch die musikalische Leitung des Orchestre National de France in Paris. Seit 1997 ist Kurt Masur Ehrendirigent des Gewandhausorchesters. Am 9. Oktober 1989, dem Tag der Leipziger Montagsdemonstrationen, gehörte Masur zu den sechs prominenten Leipzigern (neben den Sekretären der SED-Bezirksleitung Kurt Meyer, Jochen Pommert und Roland Wötzel, dem Kabarettisten Bernd-Lutz Lange und dem Theologen und Stasi-Mitarbeiter Peter Zimmermann), die den Aufruf Keine Gewalt! verfassten. Dieser Aufruf wurde während der Demonstration mehrfach über die Lautsprecher des Leipziger Stadtfunks verbreitet und trug so maßgeblich zu deren friedlichen Ablauf bei. Am 27. Dezember 1989 wurde Masur erster Ehrenbürger der Stadt Leipzig nach der politischen Wende in der DDR. Schon früh wurden Masur Ehrungen zuteil: Die DDR zeichnete ihn mit dem Leipziger Kunstpreis und dem Nationalpreis aus. Im Jahr 1975 wurde er zum Professor an der Leipziger Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy ernannt. Im Jahr 1984 wurde ihm der Ehrendoktortitel der Universität Leipzig verliehen. Am 26. Januar 1990 gehörte Masur zu den Gründern der Kulturstiftung Leipzig und wurde zu deren erstem Präsidenten (bis 1995) gewählt. 1991 gründete er die Internationale Mendelssohn-Stiftung, die sich der Rettung der letzten Wohn- und Wirkungsstätte Felix Mendelssohn Bartholdys in Leipzig widmet. 1994 wurde er Vorstandsmitglied der Deutschen Nationalstiftung. Masur ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und der Akademie der Künste Berlin. Johannes Forner (* 1936 in Leipzig) war von 1972 bis 1981 Chefdramaturg des Gewandhausorchesters in Leipzig. Als engster Mitarbeiter des ehemaligen Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur konnte er im Jahre 2002 mit einer herausragenden Biographie über Masur an die Öffentlichkeit treten. Der Autor war Professor für Musikwissenschaft an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater und schrieb zahlreiche Beiträge zu Bartók, Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Wagner sowie Werke zur Musikgeschichte Leipzigs., [SC: 10.50], gewerbliches Angebot, [GW: 550g], 1. Auflage dieser Ausgabe

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Bührnheims Literatursalon GmbH
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 10.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kurt Masur - Zeiten und Klänge. 1. Auflage. - Forner, Johannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Forner, Johannes:
Kurt Masur - Zeiten und Klänge. 1. Auflage. - gebrauchtes Buch

2003

ISBN: 9783548603414

ID: OR29271884 (106450)

München, List, 405 S., Ill. kart., broschiert. Einbd. etwas berieben, Rücken etwas rund/ Leseknick, Seiten altersbedingt leicht gebräunt, ansonsten gut erhalten. ISBN: 9783548603414Biographien/Tagebücher/Briefe 2003, [PU: Ullstein, Frankfurt am Main/Berlin/Wien]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Antiquariat.de
Druckwaren Antiquariat
Versandkosten: EUR 1.60
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kurt Masur - Zeiten und Klänge. - Forner, Johannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Forner, Johannes:
Kurt Masur - Zeiten und Klänge. - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783548603414

[ED: Taschenbuch], [PU: Ullstein Taschenbuch Verlag], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 347g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kurt Masur: Zeiten und Klänge. - Forner, Johannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Forner, Johannes:
Kurt Masur: Zeiten und Klänge. - Taschenbuch

2003, ISBN: 3548603416

ID: 20761737495

[EAN: 9783548603414], [PU: List], Buch ist in gutem Zustand, geringe Gebrauchs- Alters- oder Lagerungsspuren. 405 S. Deutsch 300g

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
ANTIQUARIAT Franke BRUDDENBOOKS, Lübeck, Germany [6029234] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.45
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Kurt Masur. Zeiten und Klänge
Autor:

Forner, Johannes

Titel:

Kurt Masur. Zeiten und Klänge

ISBN-Nummer:

3548603416

Die Mutter, zwei Schwestern, später Katharina Hartmann, die gestrenge Klavierlehrerin, der er noch 1997 an ihrem Sterbebett im Altersheim dankte -- starke Frauen waren es, die dem träumerischen und scheuen Jungen den Weg ins Leben wiesen. Einzig schwarzer Fleck des weit gehend ungetrübten Kindheitsidylls im schlesischen Brieg war der Vater, ein Alkoholiker, der eine familiäre Randfigur blieb. Zusammen mit einer Sehnenverkrümmung der Hand, die eine Pianistenkarriere verhinderte, hat Kurt Masur die Weichheit und Labilität des Vaters als latente Bedrohung des eigenen Lebens geerbt.

Der Lebensweg des 1927 geborenen Dirigenten ist eng verknüpft mit der Geschichte des Leipziger Gewandhauses. Der Traditionstempel, man spürt es, ist dem Musikwissenschaftler Johannes Forner Herzenssache. Buchhalterisch akkurat verzeichnet der ehemalige Leipziger Chefdramaturg und Vertraute Masurs Historisches, Spielpläne und Orchester-Interna -- zuweilen auf Kosten etwas detailreicherer Innenansichten seines Protagonisten.

Masur, der sich aufgrund seines abgebrochenen Studiums an der Musikhochschule kokett als Amateur bezeichnet, hatte schon in jungen Jahren die Pultgötter Furtwängler und Bruno Walter zu Vorbildern erkoren. Sein Karrierestart glich einem Schnelldurchlauf: Kapellmeistertätigkeiten in Halle, Erfurt und Leipzig; schließlich, knapp dreißigjährig, wurde der Dirigent, der sich gern als Freund des Orchesters ("aber als ein unerbittlicher") sah, auch Publikumsliebling an der Dresdner Philharmonie. Die Arbeit mit dem Gewandhausorchester aber, das er von 1970 an beharrlich auf Weltniveau hievte, markierte den ersten Höhepunkt seines Lebens.

Selten ermöglichte Einblicke ins DDR-Kulturschaffen- und -mauscheln, machen Forners penibel recherchierte Biografie zum kulturpolitisch spannenden Bericht, in dem auch der tragische Unfalltod der zweiten Ehefrau Masurs sowie dessen Straffreiheit nicht ausgespart bleibt, die kurzfristige Gerüchte um Stasideckung aufkommen ließ. Zum Heroen beider deutscher Staaten geriet Kurt Masur schließlich durch seine Appelle an die Besonnenheit und seine gewaltverhindernden Aktivitäten im Rahmen der Montagsdemonstrationen, die ihm 1990 beinahe das Amt eines DDR-Staatspräsidenten eingetragen hätten. Kurzes Nachdenken, dann doch lieber Beethovens Neunte! --Ravi Unger

Detailangaben zum Buch - Kurt Masur. Zeiten und Klänge


EAN (ISBN-13): 9783548603414
ISBN (ISBN-10): 3548603416
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Ullstein Taschenbuchvlg.
405 Seiten
Gewicht: 0,396 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 31.05.2007 04:37:02
Buch zuletzt gefunden am 30.11.2016 17:48:44
ISBN/EAN: 3548603416

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-548-60341-6, 978-3-548-60341-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher