. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0,88 €, größter Preis: 18,00 €, Mittelwert: 8,03 €
Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Jürgen Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jürgen Roth:

Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Taschenbuch

ISBN: 3499623099

[SR: 630128], Taschenbuch, [EAN: 9783499623097], Rowohlt Taschenbuch Verlag, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Book, [PU: Rowohlt Taschenbuch Verlag], Rowohlt Taschenbuch Verlag, Ermitteln verboten! Warum die Polizei den Kampf gegen die Kr, Dass die organisierte Kriminalität hierzulande mittlerweile eine sehr ernste Gefahr darstellt, hat Jürgen Roth schon in Die Gangster aus dem Osten sehr anschaulich vor Augen geführt. Schon damals meldete der Autor erhebliche Zweifel daran an, dass unsere Behörden für den Kampf gegen die erstarkenden Verbrecherkartelle hinreichend gerüstet sind. Für Ermitteln verboten! hat Roth eine Unzahl von Belegen dafür zusammengetragen, dass die deutsche Polizei und Staatsanwaltschaft den Kampf gegen die organisierte Kriminalität tatsächlich schon längst aufgegeben haben. Dies nicht zuletzt deshalb, weil die Ermittler nicht im Ansatz über die Mittel verfügen, die sie für eine effektive Verbrechensbekämpfung bräuchten. Schlimmer noch: "Viele Vorgänge erhärten den ungeheuren Verdacht (…), dass bestimmte Kriminalitätsformen wegen inniger Verflechtungen mit der politischen und wirtschaftlichen Elite nicht mehr bekämpft werden sollen." Einiges werde aufgeboten, "um die konsequente Arbeit qualifizierter Ermittler in der Polizei oder kundiger und erfahrener Staatsanwälte zu erschweren oder zu blockieren." Roth hat mit zahlreichen Vertretern von Polizei und Staatsanwaltschaft (freilich "nicht der administrativen Führungselite") über ihre Erfahrungen gesprochen. Ein Großteil des Buches stützt sich unmittelbar auf Auskünfte frustrierter Beamter, die durch Fallbeispiele und Zahlen aus offiziellen Statistiken unterfüttert werden. -- Sagen wir es frei heraus: Die Lektüre von Ermitteln verboten! bereitet kein Vergnügen. Trotzdem sollte man sie sich nicht ersparen! -- Andreas Vierecke, 15777191, Deutsche Politik, 574134, DDR, 15777971, Nachkriegszeit, Besatzung & Wiederaufbau, 15777201, Politisches System, 15778791, RAF, 15779091, Studentenbewegung '68, 188306, Wiedervereinigung, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1026212, Mafia & Organisiertes Verbrechen, 188974, Kriminalität, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498598, Wirtschaft & Politik, 188974, Kriminalität, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 536620, Rechtsratgeber, 536302, Ratgeber, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
manecada-books
Sammlerstück Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Jürgen Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Jürgen Roth:

Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Taschenbuch

ISBN: 3499623099

[SR: 630128], Taschenbuch, [EAN: 9783499623097], Rowohlt Taschenbuch Verlag, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Book, [PU: Rowohlt Taschenbuch Verlag], Rowohlt Taschenbuch Verlag, Ermitteln verboten! Warum die Polizei den Kampf gegen die Kr, Dass die organisierte Kriminalität hierzulande mittlerweile eine sehr ernste Gefahr darstellt, hat Jürgen Roth schon in Die Gangster aus dem Osten sehr anschaulich vor Augen geführt. Schon damals meldete der Autor erhebliche Zweifel daran an, dass unsere Behörden für den Kampf gegen die erstarkenden Verbrecherkartelle hinreichend gerüstet sind. Für Ermitteln verboten! hat Roth eine Unzahl von Belegen dafür zusammengetragen, dass die deutsche Polizei und Staatsanwaltschaft den Kampf gegen die organisierte Kriminalität tatsächlich schon längst aufgegeben haben. Dies nicht zuletzt deshalb, weil die Ermittler nicht im Ansatz über die Mittel verfügen, die sie für eine effektive Verbrechensbekämpfung bräuchten. Schlimmer noch: "Viele Vorgänge erhärten den ungeheuren Verdacht (…), dass bestimmte Kriminalitätsformen wegen inniger Verflechtungen mit der politischen und wirtschaftlichen Elite nicht mehr bekämpft werden sollen." Einiges werde aufgeboten, "um die konsequente Arbeit qualifizierter Ermittler in der Polizei oder kundiger und erfahrener Staatsanwälte zu erschweren oder zu blockieren." Roth hat mit zahlreichen Vertretern von Polizei und Staatsanwaltschaft (freilich "nicht der administrativen Führungselite") über ihre Erfahrungen gesprochen. Ein Großteil des Buches stützt sich unmittelbar auf Auskünfte frustrierter Beamter, die durch Fallbeispiele und Zahlen aus offiziellen Statistiken unterfüttert werden. -- Sagen wir es frei heraus: Die Lektüre von Ermitteln verboten! bereitet kein Vergnügen. Trotzdem sollte man sie sich nicht ersparen! -- Andreas Vierecke, 15777191, Deutsche Politik, 574134, DDR, 15777971, Nachkriegszeit, Besatzung & Wiederaufbau, 15777201, Politisches System, 15778791, RAF, 15779091, Studentenbewegung '68, 188306, Wiedervereinigung, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1026212, Mafia & Organisiertes Verbrechen, 188974, Kriminalität, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498598, Wirtschaft & Politik, 188974, Kriminalität, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 536620, Rechtsratgeber, 536302, Ratgeber, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
medimops Outlet
Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Jürgen Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jürgen Roth:
Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Taschenbuch

ISBN: 3499623099

[SR: 630128], Taschenbuch, [EAN: 9783499623097], Rowohlt Taschenbuch Verlag, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Book, [PU: Rowohlt Taschenbuch Verlag], Rowohlt Taschenbuch Verlag, Ermitteln verboten! Warum die Polizei den Kampf gegen die Kr, Dass die organisierte Kriminalität hierzulande mittlerweile eine sehr ernste Gefahr darstellt, hat Jürgen Roth schon in Die Gangster aus dem Osten sehr anschaulich vor Augen geführt. Schon damals meldete der Autor erhebliche Zweifel daran an, dass unsere Behörden für den Kampf gegen die erstarkenden Verbrecherkartelle hinreichend gerüstet sind. Für Ermitteln verboten! hat Roth eine Unzahl von Belegen dafür zusammengetragen, dass die deutsche Polizei und Staatsanwaltschaft den Kampf gegen die organisierte Kriminalität tatsächlich schon längst aufgegeben haben. Dies nicht zuletzt deshalb, weil die Ermittler nicht im Ansatz über die Mittel verfügen, die sie für eine effektive Verbrechensbekämpfung bräuchten. Schlimmer noch: "Viele Vorgänge erhärten den ungeheuren Verdacht (…), dass bestimmte Kriminalitätsformen wegen inniger Verflechtungen mit der politischen und wirtschaftlichen Elite nicht mehr bekämpft werden sollen." Einiges werde aufgeboten, "um die konsequente Arbeit qualifizierter Ermittler in der Polizei oder kundiger und erfahrener Staatsanwälte zu erschweren oder zu blockieren." Roth hat mit zahlreichen Vertretern von Polizei und Staatsanwaltschaft (freilich "nicht der administrativen Führungselite") über ihre Erfahrungen gesprochen. Ein Großteil des Buches stützt sich unmittelbar auf Auskünfte frustrierter Beamter, die durch Fallbeispiele und Zahlen aus offiziellen Statistiken unterfüttert werden. -- Sagen wir es frei heraus: Die Lektüre von Ermitteln verboten! bereitet kein Vergnügen. Trotzdem sollte man sie sich nicht ersparen! -- Andreas Vierecke, 15777191, Deutsche Politik, 574134, DDR, 15777971, Nachkriegszeit, Besatzung & Wiederaufbau, 15777201, Politisches System, 15778791, RAF, 15779091, Studentenbewegung '68, 188306, Wiedervereinigung, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1026212, Mafia & Organisiertes Verbrechen, 188974, Kriminalität, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498598, Wirtschaft & Politik, 188974, Kriminalität, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 536620, Rechtsratgeber, 536302, Ratgeber, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
nobby_9999
Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ermitteln verboten! - Jürgen Roth - Jürgen Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jürgen Roth:
Ermitteln verboten! - Jürgen Roth - Taschenbuch

1, ISBN: 9783499623097

[ED: Taschenbuch], [PU: Rowohlt Taschenbuch Verlag], Gebraucht - Sehr gut - - Hochkarätige Kriminelle können in Deutschland ungehindert agieren: Mörder laufen frei herum Menschen-, Waffen- und Drogenhandel nehmen ebenso zu wie Bandenkriege oder die Zahl der Wirtschaftskriminellen. Die Polizei hingegen kann Kriminalität nicht mehr wirksam bekämpfen, sondern nur noch verwalten. Dahinter steckt Absicht: Die Ohnmacht der Polizei ist politisch gwollt, so das Fazit von Jürgen Roth, einem der besten Kenner der kriminellen Szene in Deutschland. Jürgen Roth, geboren 1945, ist einer der bekanntesten investigativen Journalisten in Deutschland. Seit 1971 veröffentlicht er brisante TV-Dokumentationen und erfolgreiche Bücher wie zuletzt 'Der Deutschland-Clan' und 'Anklage unerwünscht' (zusammen mit Rainer Nübel und Rainer Fromm)., [SC: 1.50], wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 193g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Volksbuchhandlung
Versandkosten: EUR 1.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Roth, Jürgen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Roth, Jürgen:
Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783499623097

[ED: Softcover], [PU: Rowohlt Taschenbuch Verla], 336 Seiten, sehr guter Zustand (neuwertig), ungelesen, aus dem Restbestand einer aufgelösten Buchhandlung., [SC: 1.80], Wie neu, gewerbliches Angebot, 12,5x19, [GW: 334g], [PU: Hamburg]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
ANTIQUITAETER
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Ermitteln verboten!
Autor:

Roth, Jürgen

Titel:

Ermitteln verboten!

ISBN-Nummer:

3499623099

"Ein Buch mit Zündstoff!" (Hamburger Morgenpost) Hochkarätige Kriminelle können in Deutschland ungehindert agieren: Mörder laufen frei herum; Menschen-, Waffen- und Drogenhandel nehmen ebenso zu wie Bandenkriege oder die Zahl der Wirtschaftskriminellen. Die Polizei hingegen kann Kriminalität nicht mehr wirksam bekämpfen, sondern nur noch verwalten. Dahinter steckt Absicht: Die Ohnmacht der Polizei ist politisch gwollt, so das Fazit von Jürgen Roth, einem der besten Kenner der kriminellen Szene in Deutschland. Aktualisierte Ausgabe - unter anderem mit neuen Erkenntnissen zur sächsischen Korruptionsaffäre.

Detailangaben zum Buch - Ermitteln verboten!


EAN (ISBN-13): 9783499623097
ISBN (ISBN-10): 3499623099
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Rowohlt Taschenbuch Verla
336 Seiten
Gewicht: 0,296 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 29.10.2007 15:11:23
Buch zuletzt gefunden am 02.12.2016 10:49:59
ISBN/EAN: 3499623099

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-499-62309-9, 978-3-499-62309-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher