. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0.78 EUR, größter Preis: 11.42 EUR, Mittelwert: 6.07 EUR
Der Schatten des Mondes - Elisabetta Rasy
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elisabetta Rasy:

Der Schatten des Mondes - neues Buch

2001, ISBN: 9783442728640

ID: 690888234

Paris 1793: Die junge und unerfahrene Marguerite kommt als Dienstmädchenins Haus der reichen Familie Filietaz, wo sie in erster Linie für einenGast aus England zuständig ist: Miss Mary Wollstonecraft, eine Schriftstellerinund Philosophin, die Marguerite zunächst sehr fremd ist. Mary behandeltdie Dienerschaft mit mehr Respekt als üblich, sie geht allein aus, liestwie besessen und schreibt, kurz, sie tut alles, was eine Dame nicht tunsollte. Marguerite ist immer mehr von Mary fasziniert, die ein höchst fortschrittlichesFrauenbild verkörpert - auch in Bezug auf Männer: Mary verliebt sich inden amerikanischen Abenteurer und Kaufmann Gilbert, den sie aber nichtheiraten will - nicht einmal, als sie ein Kind von ihm erwartet. Aber dasrevolutionäre Paris ist kein Ort für die Liebe, und auch die Beziehungzwischen Mary und Gilbert hat keine Zukunft. Marguerite verfolgt MarysSchicksal mit offenen, staunenden Augen und erzählt es uns mit grosser Anteilnahmeund Sensibilität. Mary Wollstonecraft, die erste Frauenrechtlerin Englandsund Verfasserin des berühmten ´´Plädoyer für die Rechte der Frau´´, war inder Tat eine aussergewöhnliche Frau. Als Freidenkerin verhasst, wurde siein Paris der Spionage für die Engländer verdächtigt und in England alsAnhängerin der Revolution verfemt. Erst in ihrer Ehe mit dem PhilosophenWilliam Godwin fand sie Ruhe. Sie starb jung, mit 38 Jahren, kurz nachder Geburt ihrer zweiten Tochter Mary Godwin, die später den Dichter Shellyheiraten und den Roman ´´Frankenstein´´ schreiben sollte. In einer gekonntenMischung aus historischen Fakten und Fiktion nähert sich Elisabetta Rasyder faszinierenden Persönlichkeit von Mary Wollstonecraft. Nicht ihr politischesEngagement steht im Vordergrund, sondern ihr Leben: ihre Liebe, ihre Ängsteund ihre Hoffnungen. Nicht immer liess sich Mary vom Sonnenlicht der Vernunftleiten, oft begab sie sich in den Schatten des Mondes. Die Emotionalitätdieser Frau, ihre innere Stärke und ihre Verletzlichkeit spiegeln sichin dem liebevollen Blick der Dienerin, die unter Marys Führung nachzudenkenund ihr eigenes Frauenbild in Frage zu stellen beginnt. Roman. Aus d. Italien. v. Christel Galliani Bücher Taschenbuch 2001, Btb Tb., 2001

Neues Buch Buch.ch
No. 1536999 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schatten des Mondes - Elisabetta Rasy
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Elisabetta Rasy:

Der Schatten des Mondes - neues Buch

ISBN: 9783442728640

ID: d74d86f781fd1c916e79ee2969bc36f7

Roman. Aus d. Italien. v. Christel Galliani Paris 1793: Die junge und unerfahrene Marguerite kommt als Dienstmädchenins Haus der reichen Familie Filietaz, wo sie in erster Linie für einenGast aus England zuständig ist: Miss Mary Wollstonecraft, eine Schriftstellerinund Philosophin, die Marguerite zunächst sehr fremd ist. Mary behandeltdie Dienerschaft mit mehr Respekt als üblich, sie geht allein aus, liestwie besessen und schreibt, kurz, sie tut alles, was eine Dame nicht tunsollte. Marguerite ist immer mehr von Mary fasziniert, die ein höchst fortschrittlichesFrauenbild verkörpert - auch in Bezug auf Männer: Mary verliebt sich inden amerikanischen Abenteurer und Kaufmann Gilbert, den sie aber nichtheiraten will - nicht einmal, als sie ein Kind von ihm erwartet. Aber dasrevolutionäre Paris ist kein Ort für die Liebe, und auch die Beziehungzwischen Mary und Gilbert hat keine Zukunft. Marguerite verfolgt MarysSchicksal mit offenen, staunenden Augen und erzählt es uns mit grosser Anteilnahmeund Sensibilität. Mary Wollstonecraft, die erste Frauenrechtlerin Englandsund Verfasserin des berühmten "Plädoyer für die Rechte der Frau", war inder Tat eine aussergewöhnliche Frau. Als Freidenkerin verhasst, wurde siein Paris der Spionage für die Engländer verdächtigt und in England alsAnhängerin der Revolution verfemt. Erst in ihrer Ehe mit dem PhilosophenWilliam Godwin fand sie Ruhe. Sie starb jung, mit 38 Jahren, kurz nachder Geburt ihrer zweiten Tochter Mary Godwin, die später den Dichter Shellyheiraten und den Roman "Frankenstein" schreiben sollte. In einer gekonntenMischung aus historischen Fakten und Fiktion nähert sich Elisabetta Rasyder faszinierenden Persönlichkeit von Mary Wollstonecraft. Nicht ihr politischesEngagement steht im Vordergrund, sondern ihr Leben: ihre Liebe, ihre Ängsteund ihre Hoffnungen. Nicht immer liess sich Mary vom Sonnenlicht der Vernunftleiten, oft begab sie sich in den Schatten des Mondes. Die Emotionalitätdieser Frau, ihre innere Stärke und ihre Verletzlichkeit spiegeln sichin dem liebevollen Blick der Dienerin, die unter Marys Führung nachzudenkenund ihr eigenes Frauenbild in Frage zu stellen beginnt. Bücher 978-3-442-72864-0, Btb Tb.

Neues Buch Buch.ch
Nr. 1536999 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 1-2 Werktagen., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schatten des Mondes. - Rasy, Elisabetta
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rasy, Elisabetta:
Der Schatten des Mondes. - Taschenbuch

ISBN: 9783442728640

[ED: Taschenbuch], [PU: Btb], Buch Paris 1793: Die junge und unerfahrene Marguerite kommt als Dienstmädchen ins Haus der reichen Familie Fillietaz, wo sie in erster Linie für einen Gast aus England zuständig ist: Miss Mary Wollstonecraft, eine Schriftstellerin und Philosophin, die Marguerite zunächst sehr fremd ist. Mary geht allein aus, liest wie besessen und schreibt - kurz, sie tut alles, was eine Dame nicht tun sollte. Aber dann ist Marguerite immer mehr von Mary fasziniert, die ein höchst fortschrittliches Frauenbild verkörpert - auch in Bezug auf Männer: Mary verliebt sich in den amerikanischen Abenteurer und Kaufmann Gilbert, den sie jedoch nicht heiraten will - nicht einmal, als sie ein Kind von ihm erwartet. Aber das revolutionäre Paris ist kein Ort für die Liebe, und auch die Beziehung zwischen Mary und Gilbert hat keine Zukunft. In einer gekonnten Mischung aus historischen Fakten und Fiktion nähert sich Elisabetta Rasy der faszinierenden Persönlichkeit von Mary Wollstonecraft, der Verfasserin des berühmten "Plädoyer für die Rechte der Frau. Nicht ihr politisches Engagement steht im Vordergrund, sondern ihr Leben: ihre Liebe, ihre Ängste und ihre Hoffnungen. Die Emotionalität dieser Frau, ihre innere Stärke und ihre Verletzlichkeit spiegeln sich in dem liebevollen Blick der Dienerin, die unter Marys Führung nachzudenken und ihr eigenes Frauenbild in Frage zu stellen beginnt. Elisa betta Rasy Der Schatten des Mondes Roman Aus dem Italienischen von Christel Galliani Autorin Elisabetta Rasy wurde 1947 in Rom geboren und ist in Neapel aufgewachsen. Nach ihrem Studium der Kunstgeschichte wandte sie sich der Literatur zu. Sie hat Romane, Erzählungen, Essays und journalistische Artikel veröffentlicht. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen geehrt und in viele Sprachen übersetzt, unter anderem auch ins Deutsche. EIisabetta Rasy gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schriftstellerinnen ihres Landes. Die Autorin lebt in Rom. btb Mängelexemplarstempel, [SC: 1.50]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
bücher-hansi
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schatten des Mondes, - Rasy, Elisabetta
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rasy, Elisabetta:
Der Schatten des Mondes, - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 3442728649

ID: 12018229628

[EAN: 9783442728640], Fine, [PU: Btb,], Mängelexemplar mit Stempel - minimale Lagerspuren vorhanden Sprache: de Gewicht in Gramm: 222

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Buch-Lager Schnell Gut und Günstig, Berlin, DE, Germany [60177459] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 7.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schatten des Mondes - Rasy, Elisabetta
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rasy, Elisabetta:
Der Schatten des Mondes - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 9783442728640

[PU: Btb], Sondereinbandsauberes Buch, [SC: 1.50]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
buch-mars
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Der Schatten des Mondes
Autor:

Elisabetta Rasy, Christel Galliani

Titel:

Der Schatten des Mondes

ISBN-Nummer:

3442728649

Paris 1793: Die junge und unerfahrene Marguerite kommt als Dienstmädchen ins Haus der reichen Familie Filietaz, wo sie in erster Linie für einen Gast aus England zuständig ist: Miss Mary Wollstonecraft, eine Schriftstellerin und Philosophin, die Marguerite zunächst sehr fremd ist. Mary behandelt die Dienerschaft mit mehr Respekt als üblich, sie geht allein aus, liest wie besessen und schreibt, kurz, sie tut alles, was eine Dame nicht tun sollte. Marguerite ist immer mehr von Mary fasziniert, die ein höchst fortschrittliches Frauenbild verkörpert - auch in Bezug auf Männer: Mary verliebt sich in den amerikanischen Abenteurer und Kaufmann Gilbert, den sie aber nicht heiraten will - nicht einmal, als sie ein Kind von ihm erwartet. Aber das revolutionäre Paris ist kein Ort für die Liebe, und auch die Beziehung zwischen Mary und Gilbert hat keine Zukunft. Marguerite verfolgt Marys Schicksal mit offenen, staunenden Augen und erzählt es uns mit großer Anteilnahme und Sensibilität. Mary Wollstonecraft, die erste Frauenrechtlerin Englands und Verfasserin des berühmten "Plädoyer für die Rechte der Frau", war in der Tat eine außergewöhnliche Frau. Als Freidenkerin verhasst, wurde sie in Paris der Spionage für die Engländer verdächtigt und in England als Anhängerin der Revolution verfemt. Erst in ihrer Ehe mit dem Philosophen William Godwin fand sie Ruhe. Sie starb jung, mit 38 Jahren, kurz nach der Geburt ihrer zweiten Tochter Mary Godwin, die später den Dichter Shelly heiraten und den Roman "Frankenstein" schreiben sollte. In einer gekonnten Mischung aus historischen Fakten und Fiktion nähert sich Elisabetta Rasy der faszinierenden Persönlichkeit von Mary Wollstonecraft. Nicht ihr politisches Engagement steht im Vordergrund, sondern ihr Leben: ihre Liebe, ihre Ängste und ihre Hoffnungen. Nicht immer ließ sich Mary vom Sonnenlicht der Vernunft leiten, oft begab sie sich in den Schatten des Mondes. Die Emotionalität dieser Frau, ihre innere Stärke und ihre Verletzlichkeit spiegeln sich in dem liebevollen Blick der Dienerin, die unter Marys Führung nachzudenken und ihr eigenes Frauenbild in Frage zu stellen beginnt.

Detailangaben zum Buch - Der Schatten des Mondes


EAN (ISBN-13): 9783442728640
ISBN (ISBN-10): 3442728649
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1947
Herausgeber: Btb,

Buch in der Datenbank seit 30.05.2007 16:28:29
Buch zuletzt gefunden am 08.09.2016 02:01:48
ISBN/EAN: 3442728649

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-442-72864-9, 978-3-442-72864-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher