. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 72.00 EUR, größter Preis: 72.00 EUR, Mittelwert: 72 EUR
Realitäten und Rationalitäten. hrsg. von Axel Ziemke und Rudolf Kaehr - Ziemke, Axel und Rudolf Kaehr
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ziemke, Axel und Rudolf Kaehr:

Realitäten und Rationalitäten. hrsg. von Axel Ziemke und Rudolf Kaehr - neues Buch

1996, ISBN: 9783428084531

[PU: Berlin : Duncker und Humblot], 354 S. : graph. Darst. 24 cm kart. Die viel beschworene Krise unserer Zivilisation, deren markantester Ausdruck gewiß die drohende Umweltkatastrophe ist, kann unmöglich mit den Denk- und Handlungsformen bewältigt werden, die erst zu dieser Krise geführt haben. So läßt sich ein grundlegender Einstellungswandel umschreiben, der in den letzten Jahrzehnten immer breitere Bevölkerungsschichten erfaßt hat und nicht selten mit "neuen Paradigmen" wissenschaftlicher Forschung in Beziehung gesetzt wird. Wenn man unter "Rationalität" eben diese Einheit von Denk- und Handlungsformen versteht, so kann man jene Krise durchaus als eine "Krise der Rationalität" bezeichnen. Wo liegt aber die Alternative? Um diese Frage zu beantworten, müssen die Grenzen dieser Rationalität genau bestimmt und nicht (nur) in Richtung des "Irrationalen", sondern hin zu einer "neuen Rationalität" überwunden werden, die für politische und ökonomische Entscheidungen eine ebenso "operationsfähige" Basis liefert wie die klassische Vernunft. Es gibt nicht einfach "das" Rationale und "das" Irrationale. Unsere Vernunft ist vielmehr eine historisch bestimmte Rationalität, die unter den gegenwärtigen historischen Bedingungen möglicherweise einer grundlegenden Revision bedarf.Ansätze zur Entwicklung einer solchen "transklassischen" Rationalität finden sich im Kontext der angesprochenen "neuen Paradigmen", etwa in den Diskussionen um eine Logik der Quantentheorie, in den Reflexionen zu einer Logik der Selbstorganisation und nicht zuletzt in den in Deutschland durch die Konstruktivismusdiskussion vereinnahmten Arbeiten am Biological Computer Laboratory Urbana. Die Grenzen der klassischen Rationalität in den Wissenschaften anzudeuten, einige der Ansätze einer transklassischen Rationalität vorzustellen und die Möglichkeiten ihrer Anwendung zur Überwindung dieser Grenzen im Rahmen wissenschaftlicher Forschung zu diskutieren, ist das Anliegen des vorliegenden Jahrbuches. Die ersten drei Aufsätze dienen der Problematisierung der "klassischen" Rationa ISBN 9783428084531, [SC: 4.95], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 470g]

Neues Buch Booklooker.de
Speyer & Peters GmbH
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 4.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Selbstorganisation 6 - Duncker & Humblot
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Duncker & Humblot:

Selbstorganisation 6 - neues Buch

ISBN: 9783428084531

ID: 116304348

Die viel beschworene Krise unserer Zivilisation, deren markantester Ausdruck gewiß die drohende Umweltkatastrophe ist, kann unmöglich mit den Denk- und Handlungsformen bewältigt werden, die erst zu dieser Krise geführt haben. So läßt sich ein grundlegender Einstellungswandel umschreiben, der in den letzten Jahrzehnten immer breitere Bevölkerungsschichten erfaßt hat und nicht selten mit ´´neuen Paradigmen´´ wissenschaftlicher Forschung in Beziehung gesetzt wird. Wenn man unter ´´Rationalität´´ eben diese Einheit von Denk- und Handlungsformen versteht, so kann man jene Krise durchaus als eine ´´Krise der Rationalität´´ bezeichnen. Wo liegt aber die Alternative? Um diese Frage zu beantworten, müssen die Grenzen dieser Rationalität genau bestimmt und nicht (nur) in Richtung des ´´Irrationalen´´, sondern hin zu einer ´´neuen Rationalität´´ überwunden werden, die für politische und ökonomische Entscheidungen eine ebenso ´´operationsfähige´´ Basis liefert wie die klassische Vernunft. Es gibt nicht einfach ´´das´´ Rationale und ´´das´´ Irrationale. Unsere Vernunft ist vielmehr eine historisch bestimmte Rationalität, die unter den gegenwärtigen historischen Bedingungen möglicherweise einer grundlegenden Revision bedarf. Ansätze zur Entwicklung einer solchen ´´transklassischen´´ Rationalität finden sich im Kontext der angesprochenen ´´neuen Paradigmen´´, etwa in den Diskussionen um eine Logik der Quantentheorie, in den Reflexionen zu einer Logik der Selbstorganisation und nicht zuletzt in den in Deutschland durch die Konstruktivismusdiskussion vereinnahmten Arbeiten am Biological Computer Laboratory Urbana. Die Grenzen der klassischen Rationalität in den Wissenschaften anzudeuten, einige der Ansätze einer transklassischen Rationalität vorzustellen und die Möglichkeiten ihrer Anwendung zur Überwindung dieser Grenzen im Rahmen wissenschaftlicher Forschung zu diskutieren, ist das Anliegen des vorliegenden Jahrbuches. Die ersten drei Aufsätze dienen der Problematisierung der ´´klassischen´´ Rationa Jahrbuch für Komplexität in den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Bd. 6 (1995). Realitäten und Rationalitäten. Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Philosophie, Duncker & Humblot

Neues Buch Thalia.de
No. 10969033 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Selbstorganisation 6 - Duncker & Humblot
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Duncker & Humblot:
Selbstorganisation 6 - neues Buch

ISBN: 9783428084531

ID: 4490194237e5cd648654eb36ecb58006

Jahrbuch für Komplexität in den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Bd. 6 (1995). Realitäten und Rationalitäten. Die viel beschworene Krise unserer Zivilisation, deren markantester Ausdruck gewiß die drohende Umweltkatastrophe ist, kann unmöglich mit den Denk- und Handlungsformen bewältigt werden, die erst zu dieser Krise geführt haben. So läßt sich ein grundlegender Einstellungswandel umschreiben, der in den letzten Jahrzehnten immer breitere Bevölkerungsschichten erfaßt hat und nicht selten mit "neuen Paradigmen" wissenschaftlicher Forschung in Beziehung gesetzt wird. Wenn man unter "Rationalität" eben diese Einheit von Denk- und Handlungsformen versteht, so kann man jene Krise durchaus als eine "Krise der Rationalität" bezeichnen. Wo liegt aber die Alternative? Um diese Frage zu beantworten, müssen die Grenzen dieser Rationalität genau bestimmt und nicht (nur) in Richtung des "Irrationalen", sondern hin zu einer "neuen Rationalität" überwunden werden, die für politische und ökonomische Entscheidungen eine ebenso "operationsfähige" Basis liefert wie die klassische Vernunft. Es gibt nicht einfach "das" Rationale und "das" Irrationale. Unsere Vernunft ist vielmehr eine historisch bestimmte Rationalität, die unter den gegenwärtigen historischen Bedingungen möglicherweise einer grundlegenden Revision bedarf. Ansätze zur Entwicklung einer solchen "transklassischen" Rationalität finden sich im Kontext der angesprochenen "neuen Paradigmen", etwa in den Diskussionen um eine Logik der Quantentheorie, in den Reflexionen zu einer Logik der Selbstorganisation und nicht zuletzt in den in Deutschland durch die Konstruktivismusdiskussion vereinnahmten Arbeiten am Biological Computer Laboratory Urbana. Die Grenzen der klassischen Rationalität in den Wissenschaften anzudeuten, einige der Ansätze einer transklassischen Rationalität vorzustellen und die Möglichkeiten ihrer Anwendung zur Überwindung dieser Grenzen im Rahmen wissenschaftlicher Forschung zu diskutieren, ist das Anliegen des vorliegenden Jahrbuches. Die ersten drei Aufsätze dienen der Problematisierung der "klassischen" Rationa Bücher / Fachbücher / Philosophie 978-3-428-08453-1, Duncker & Humblot

Neues Buch Buch.de
Nr. 10969033 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Selbstorganisation 6 - Axel Ziemke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Axel Ziemke:
Selbstorganisation 6 - Taschenbuch

ISBN: 9783428084531

[ED: Taschenbuch], [PU: Duncker & Humblot GmbH], Neuware - Die viel beschworene Krise unserer Zivilisation, deren markantester Ausdruck gewiß die drohende Umweltkatastrophe ist, kann unmöglich mit den Denk- und Handlungsformen bewältigt werden, die erst zu dieser Krise geführt haben. So läßt sich ein grundlegender Einstellungswandel umschreiben, der in den letzten Jahrzehnten immer breitere Bevölkerungsschichten erfaßt hat und nicht selten mit 'neuen Paradigmen' wissenschaftlicher Forschung in Beziehung gesetzt wird. Wenn man unter 'Rationalität' eben diese Einheit von Denk- und Handlungsformen versteht, so kann man jene Krise durchaus als eine 'Krise der Rationalität' bezeichnen. Wo liegt aber die Alternative Um diese Frage zu beantworten, müssen die Grenzen dieser Rationalität genau bestimmt und nicht (nur) in Richtung des 'Irrationalen', sondern hin zu einer 'neuen Rationalität' überwunden werden, die für politische und ökonomische Entscheidungen eine ebenso 'operationsfähige' Basis liefert wie die klassische Vernunft. Es gibt nicht einfach 'das' Rationale und 'das' Irrationale. Unsere Vernunft ist vielmehr eine historisch bestimmte Rationalität, die unter den gegenwärtigen historischen Bedingungen möglicherweise einer grundlegenden Revision bedarf. Ansätze zur Entwicklung einer solchen 'transklassischen' Rationalität finden sich im Kontext der angesprochenen 'neuen Paradigmen', etwa in den Diskussionen um eine Logik der Quantentheorie, in den Reflexionen zu einer Logik der Selbstorganisation und nicht zuletzt in den in Deutschland durch die Konstruktivismusdiskussion vereinnahmten Arbeiten am Biological Computer Laboratory Urbana. Die Grenzen der klassischen Rationalität in den Wissenschaften anzudeuten, einige der Ansätze einer transklassischen Rationalität vorzustellen und die Möglichkeiten ihrer Anwendung zur Überwindung dieser Grenzen im Rahmen wissenschaftlicher Forschung zu diskutieren, ist das Anliegen des vorliegenden Jahrbuches. Die ersten drei Aufsätze dienen der Problematisierung der 'klassischen' Rationa, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 233x157x20 mm, [GW: 474g]

Neues Buch Booklooker.de
Carl Hübscher GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Selbstorganisation 6 - Axel Ziemke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Axel Ziemke:
Selbstorganisation 6 - Taschenbuch

ISBN: 9783428084531

[ED: Taschenbuch], [PU: Duncker & Humblot GmbH], Neuware - Die viel beschworene Krise unserer Zivilisation, deren markantester Ausdruck gewiß die drohende Umweltkatastrophe ist, kann unmöglich mit den Denk- und Handlungsformen bewältigt werden, die erst zu dieser Krise geführt haben. So läßt sich ein grundlegender Einstellungswandel umschreiben, der in den letzten Jahrzehnten immer breitere Bevölkerungsschichten erfaßt hat und nicht selten mit 'neuen Paradigmen' wissenschaftlicher Forschung in Beziehung gesetzt wird. Wenn man unter 'Rationalität' eben diese Einheit von Denk- und Handlungsformen versteht, so kann man jene Krise durchaus als eine 'Krise der Rationalität' bezeichnen. Wo liegt aber die Alternative Um diese Frage zu beantworten, müssen die Grenzen dieser Rationalität genau bestimmt und nicht (nur) in Richtung des 'Irrationalen', sondern hin zu einer 'neuen Rationalität' überwunden werden, die für politische und ökonomische Entscheidungen eine ebenso 'operationsfähige' Basis liefert wie die klassische Vernunft. Es gibt nicht einfach 'das' Rationale und 'das' Irrationale. Unsere Vernunft ist vielmehr eine historisch bestimmte Rationalität, die unter den gegenwärtigen historischen Bedingungen möglicherweise einer grundlegenden Revision bedarf. Ansätze zur Entwicklung einer solchen 'transklassischen' Rationalität finden sich im Kontext der angesprochenen 'neuen Paradigmen', etwa in den Diskussionen um eine Logik der Quantentheorie, in den Reflexionen zu einer Logik der Selbstorganisation und nicht zuletzt in den in Deutschland durch die Konstruktivismusdiskussion vereinnahmten Arbeiten am Biological Computer Laboratory Urbana. Die Grenzen der klassischen Rationalität in den Wissenschaften anzudeuten, einige der Ansätze einer transklassischen Rationalität vorzustellen und die Möglichkeiten ihrer Anwendung zur Überwindung dieser Grenzen im Rahmen wissenschaftlicher Forschung zu diskutieren, ist das Anliegen des vorliegenden Jahrbuches. Die ersten drei Aufsätze dienen der Problematisierung der 'klassischen' Rationa, [SC: 6.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 233x157x20 mm, [GW: 474g]

Neues Buch Booklooker.de
Sellonnet GmbH
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 6.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Selbstorganisation 6
Autor:

Kaehr, Rudolf;Ziemke, Axel

Titel:

Selbstorganisation 6

ISBN-Nummer:

3428084535

Die viel beschworene Krise unserer Zivilisation, deren markantester Ausdruck gewiß die drohende Umweltkatastrophe ist, kann unmöglich mit den Denk- und Handlungsformen bewältigt werden, die erst zu dieser Krise geführt haben. So läßt sich ein grundlegender Einstellungswandel umschreiben, der in den letzten Jahrzehnten immer breitere Bevölkerungsschichten erfaßt hat und nicht selten mit "neuen Paradigmen" wissenschaftlicher Forschung in Beziehung gesetzt wird. Wenn man unter "Rationalität" eben diese Einheit von Denk- und Handlungsformen versteht, so kann man jene Krise durchaus als eine "Krise der Rationalität" bezeichnen. Wo liegt aber die Alternative? Um diese Frage zu beantworten, müssen die Grenzen dieser Rationalität genau bestimmt und nicht (nur) in Richtung des "Irrationalen", sondern hin zu einer "neuen Rationalität" überwunden werden, die für politische und ökonomische Entscheidungen eine ebenso "operationsfähige" Basis liefert wie die klassische Vernunft. Es gibt nicht einfach "das" Rationale und "das" Irrationale. Unsere Vernunft ist vielmehr eine historisch bestimmte Rationalität, die unter den gegenwärtigen historischen Bedingungen möglicherweise einer grundlegenden Revision bedarf. Ansätze zur Entwicklung einer solchen "transklassischen" Rationalität finden sich im Kontext der angesprochenen "neuen Paradigmen", etwa in den Diskussionen um eine Logik der Quantentheorie, in den Reflexionen zu einer Logik der Selbstorganisation und nicht zuletzt in den in Deutschland durch die Konstruktivismusdiskussion vereinnahmten Arbeiten am Biological Computer Laboratory Urbana. Die Grenzen der klassischen Rationalität in den Wissenschaften anzudeuten, einige der Ansätze einer transklassischen Rationalität vorzustellen und die Möglichkeiten ihrer Anwendung zur Überwindung dieser Grenzen im Rahmen wissenschaftlicher Forschung zu diskutieren, ist das Anliegen des vorliegenden Jahrbuches. Die ersten drei Aufsätze dienen der Problematisierung der "klassischen" Rationa

Detailangaben zum Buch - Selbstorganisation 6


EAN (ISBN-13): 9783428084531
ISBN (ISBN-10): 3428084535
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1996
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
354 Seiten
Gewicht: 0,467 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.04.2007 01:20:41
Buch zuletzt gefunden am 18.11.2016 17:30:34
ISBN/EAN: 3428084535

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-08453-5, 978-3-428-08453-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher