. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 49.95 EUR, größter Preis: 176.73 EUR, Mittelwert: 137.56 EUR
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geh - Martin Näf (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Näf (Autor):

Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geh - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 9783407320711

ID: 589308549

Beltz, 2006. 2006. Hardcover. 24,6 x 17 x 4 cm. Paul und Edith Geheeb-Cassirer gehören zu den bekanntesten Reformpädagogen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund ihrer besonderen Art der Unterrichtsorganisation und der konsequenten Umsetzung des Ideals der Schülermitbestimmung wurde die von ihnen 1910 gegründete Odenwaldschule im Laufe der 1920er Jahre zu einem in der ganzen pädagogischen Welt beachteten Modell einer anderen, "neuen" Erziehung. Im März 1934, auf dem Höhepunkt ihrer internationalen Anerkennung, schlossen die Geheebs die Odenwaldschule und emigrierten in die Schweiz. Dort eröffneten sie in der Nähe Genfs – als bewusste Reaktion auf den rundum zunehmenden Nationalismus – eine "Schule der Menschheit", die seit 1946 im schweizerischen Berner Oberland beheimatete Ecole d'Humanité, in der alle Kulturgemeinschaften der Erde zusammen leben und arbeiten sollten. – Im vorliegenden zweiten und abschliessenden Band seiner Geheeb-Biographie zeichnet Martin Näf an Hand zahlreicher bisher weitgehend unveröffentlichter Quellen die Entstehung der besonderen Strukturen der Geheebschen Schulen nach. Er geht auf die diese Schulen bis heute prägende pädagogische Haltung ebenso ein wie auf ihren Alltag und die verschiedenen politischen und pädagogischen Bewegungen, in welchen Paul und Edith Geheeb sich während 50 Jahren engagierten. Die vorliegende Arbeit ist damit die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die Geschichte zweier Schulen, die noch immer zu den meist beachteten Alternativ- oder Reformschulen des deutschen Sprachraums gehören. Aufgrund ihres breiten Ansatzes und des reichen, in ihr verarbeiteten Quellenmaterials bietet sie darüber hinaus einen äusserst lebendigen, faszettenreichen Einblick in die Realgeschichte der deutschen, der internationalen und der schweizerischen Reformpädagogik der Jahre 1910 bis 1960. Autor: Dr. Martin Näf ist Erziehungswissenschaftler und freier Autor in Basel. Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité. Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geheeb-Cassirer Gruender der Odenwaldschule und der Ecole d'Humanite Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung Reihe/Serie Beltz Wissenschaft Sprache deutsch Maße 165 x 240 mm Sozialwissenschaften Pädagogik Bildungstheorie Geheeb-Cassirer, Edith Geheeb, Paul Odenwaldschule ISBN-10 3-407-32071-X / 340732071X ISBN-13 978-3-407-32071-1 / 9783407320711 Paul und Edith Geheeb-Cassirer gehören zu den bekanntesten Reformpädagogen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund ihrer besonderen Art der Unterrichtsorganisation und der konsequenten Umsetzung des Ideals der Schülermitbestimmung wurde die von ihnen 1910 gegründete Odenwaldschule im Laufe der 1920er Jahre zu einem in der ganzen pädagogischen Welt beachteten Modell einer anderen, "neuen" Erziehung. Im März 1934, auf dem Höhepunkt ihrer internationalen Anerkennung, schlossen die Geheebs die Odenwaldschule und emigrierten in die Schweiz. Dort eröffneten sie in der Nähe Genfs – als bewusste Reaktion auf den rundum zunehmenden Nationalismus – eine "Schule der Menschheit", die seit 1946 im schweizerischen Berner Oberland beheimatete Ecole d'Humanité, in der alle Kulturgemeinschaften der Erde zusammen leben und arbeiten sollten. – Im vorliegenden zweiten und abschliessenden Band seiner Geheeb-Biographie zeichnet Martin Näf an Hand zahlreicher bisher weitgehend unveröffentlichter Quellen die Entstehung der besonderen Strukturen der Geheebschen Schulen nach. Er geht auf die diese Schulen bis heute prägende pädagogische Haltung ebenso ein wie auf ihren Alltag und die verschiedenen politischen und pädagogischen Bewegungen, in welchen Paul und Edith Geheeb sich während 50 Jahren engagierten. Die vorliegende Arbeit ist damit die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die Geschichte zweier Schulen, die noch immer zu den meist beachteten Alternativ- oder Reformschulen des deutschen Sprachraums gehören. Aufgrund ihres breiten Ansatzes und des reichen, in ihr verarbeiteten Quellenmaterials bietet sie darüber hinaus einen äusserst lebendigen, faszettenreichen Einblick in die Realgeschichte der deutschen, der internationalen und der schweizerischen Reformpädagogik der Jahre 1910 bis 1960. AutorDr. Martin Näf ist Erziehungswissenschaftler und freier Autor in Basel. Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité. Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung, Beltz, 2006

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.16
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geheeb-Cassirer Gruender  - Martin Näf (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Martin Näf (Autor):

Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geheeb-Cassirer Gruender - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 340732071X

ID: BN21934

2006 Hardcover 802 S. 24,6 x 17 x 4 cm Gebundene Ausgabe Paul und Edith Geheeb-Cassirer gehören zu den bekanntesten Reformpädagogen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund ihrer besonderen Art der Unterrichtsorganisation und der konsequenten Umsetzung des Ideals der Schülermitbestimmung wurde die von ihnen 1910 gegründete Odenwaldschule im Laufe der 1920er Jahre zu einem in der ganzen pädagogischen Welt beachteten Modell einer anderen, ""neuen"" Erziehung. Im März 1934, auf dem Höhepunkt ihrer internationalen Anerkennung, schlossen die Geheebs die Odenwaldschule und emigrierten in die Schweiz. Dort eröffneten sie in der Nähe Genfs – als bewusste Reaktion auf den rundum zunehmenden Nationalismus – eine ""Schule der Menschheit"", die seit 1946 im schweizerischen Berner Oberland beheimatete Ecole d`Humanité, in der alle Kulturgemeinschaften der Erde zusammen leben und arbeiten sollten. – Im vorliegenden zweiten und abschliessenden Band seiner Geheeb-Biographie zeichnet Martin Näf an Hand zahlreicher bisher weitgehend unveröffentlichter Quellen die Entstehung der besonderen Strukturen der Geheebschen Schulen nach. Er geht auf die diese Schulen bis heute prägende pädagogische Haltung ebenso ein wie auf ihren Alltag und die verschiedenen politischen und pädagogischen Bewegungen, in welchen Paul und Edith Geheeb sich während 50 Jahren engagierten. Die vorliegende Arbeit ist damit die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die Geschichte zweier Schulen, die noch immer zu den meist beachteten Alternativ- oder Reformschulen des deutschen Sprachraums gehören. Aufgrund ihres breiten Ansatzes und des reichen, in ihr verarbeiteten Quellenmaterials bietet sie darüber hinaus einen äusserst lebendigen, faszettenreichen Einblick in die Realgeschichte der deutschen, der internationalen und der schweizerischen Reformpädagogik der Jahre 1910 bis 1960. Autor: Dr. Martin Näf ist Erziehungswissenschaftler und freier Autor in Basel. Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité. Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geheeb-Cassirer Gruender der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanite Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung Reihe/Serie Beltz Wissenschaft Sprache deutsch Maße 165 x 240 mm Sozialwissenschaften Pädagogik Bildungstheorie Geheeb-Cassirer, Edith Geheeb, Paul Odenwaldschule ISBN-10 3-407-32071-X / 340732071X ISBN-13 978-3-407-32071-1 / 9783407320711 Paul und Edith Geheeb-Cassirer gehören zu den bekanntesten Reformpädagogen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund ihrer besonderen Art der Unterrichtsorganisation und der konsequenten Umsetzung des Ideals der Schülermitbestimmung wurde die von ihnen 1910 gegründete Odenwaldschule im Laufe der 1920er Jahre zu einem in der ganzen pädagogischen Welt beachteten Modell einer anderen, ""neuen"" Erziehung. Im März 1934, auf dem Höhepunkt ihrer internationalen Anerkennung, schlossen die Geheebs die Odenwaldschule und emigrierten in die Schweiz. Dort eröffneten sie in der Nähe Genfs – als bewusste Reaktion auf den rundum zunehmenden Nationalismus – eine ""Schule der Menschheit"", die seit 1946 im schweizerischen Berner Oberland beheimatete Ecole d`Humanité, in der alle Kulturgemeinschaften der Erde zusammen leben und arbeiten sollten. – Im vorliegenden zweiten und abschliessenden Band seiner Geheeb-Biographie zeichnet Martin Näf an Hand zahlreicher bisher weitgehend unveröffentlichter Quellen die Entstehung der besonderen Strukturen der Geheebschen Schulen nach. Er geht auf die diese Schulen bis heute prägende pädagogische Haltung ebenso ein wie auf ihren Alltag und die verschiedenen politischen und pädagogischen Bewegungen, in welchen Paul und Edith Geheeb sich während 50 Jahren engagierten. Die vorliegende Arbeit ist damit die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die Geschichte zweier Schulen, die noch immer zu den meist beachteten Alternativ- oder Reformschulen des deutschen Sprachraums gehören. Aufgrund ihres breiten Ansatzes und des reichen, in ihr verarbeiteten Quellenmaterials bietet sie darüber hinaus einen äusserst lebendigen, faszettenreichen Einblick in die Realgeschichte der deutschen, der internationalen und der schweizerischen Reformpädagogik der Jahre 1910 bis 1960. AutorDr. Martin Näf ist Erziehungswissenschaftler und freier Autor in Basel. Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité. Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung gebraucht; sehr gut, [PU:Beltz]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geheeb-Cassirer Gruender  - Martin Näf (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Näf (Autor):
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geheeb-Cassirer Gruender - gebunden oder broschiert

2006

ISBN: 340732071X

ID: BN21934

2006 Hardcover 802 S. 24,6 x 17 x 4 cm Paul und Edith Geheeb-Cassirer gehören zu den bekanntesten Reformpädagogen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund ihrer besonderen Art der Unterrichtsorganisation und der konsequenten Umsetzung des Ideals der Schülermitbestimmung wurde die von ihnen 1910 gegründete Odenwaldschule im Laufe der 1920er Jahre zu einem in der ganzen pädagogischen Welt beachteten Modell einer anderen, ""neuen"" Erziehung. Im März 1934, auf dem Höhepunkt ihrer internationalen Anerkennung, schlossen die Geheebs die Odenwaldschule und emigrierten in die Schweiz. Dort eröffneten sie in der Nähe Genfs – als bewusste Reaktion auf den rundum zunehmenden Nationalismus – eine ""Schule der Menschheit"", die seit 1946 im schweizerischen Berner Oberland beheimatete Ecole d`Humanité, in der alle Kulturgemeinschaften der Erde zusammen leben und arbeiten sollten. – Im vorliegenden zweiten und abschliessenden Band seiner Geheeb-Biographie zeichnet Martin Näf an Hand zahlreicher bisher weitgehend unveröffentlichter Quellen die Entstehung der besonderen Strukturen der Geheebschen Schulen nach. Er geht auf die diese Schulen bis heute prägende pädagogische Haltung ebenso ein wie auf ihren Alltag und die verschiedenen politischen und pädagogischen Bewegungen, in welchen Paul und Edith Geheeb sich während 50 Jahren engagierten. Die vorliegende Arbeit ist damit die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die Geschichte zweier Schulen, die noch immer zu den meist beachteten Alternativ- oder Reformschulen des deutschen Sprachraums gehören. Aufgrund ihres breiten Ansatzes und des reichen, in ihr verarbeiteten Quellenmaterials bietet sie darüber hinaus einen äusserst lebendigen, faszettenreichen Einblick in die Realgeschichte der deutschen, der internationalen und der schweizerischen Reformpädagogik der Jahre 1910 bis 1960. Autor: Dr. Martin Näf ist Erziehungswissenschaftler und freier Autor in Basel. Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité. Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Paul und Edith Geheeb-Cassirer Gruender der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanite Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung Reihe/Serie Beltz Wissenschaft Sprache deutsch Maße 165 x 240 mm Sozialwissenschaften Pädagogik Bildungstheorie Geheeb-Cassirer, Edith Geheeb, Paul Odenwaldschule ISBN-10 3-407-32071-X / 340732071X ISBN-13 978-3-407-32071-1 / 9783407320711 Versand D: 6,95 EUR Paul und Edith Geheeb-Cassirer gehören zu den bekanntesten Reformpädagogen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund ihrer besonderen Art der Unterrichtsorganisation und der konsequenten Umsetzung des Ideals der Schülermitbestimmung wurde die von ihnen 1910 gegründete Odenwaldschule im Laufe der 1920er Jahre zu einem in der ganzen pädagogischen Welt beachteten Modell einer anderen, ""neuen"" Erziehung. Im März 1934, auf dem Höhepunkt ihrer internationalen Anerkennung, schlossen die Geheebs die Odenwaldschule und emigrierten in die Schweiz. Dort eröffneten sie in der Nähe Genfs – als bewusste Reaktion auf den rundum zunehmenden Nationalismus – eine ""Schule der Menschheit"", die seit 1946 im schweizerischen Berner Oberland beheimatete Ecole d`Humanité, in der alle Kulturgemeinschaften der Erde zusammen leben und arbeiten sollten. – Im vorliegenden zweiten und abschliessenden Band seiner Geheeb-Biographie zeichnet Martin Näf an Hand zahlreicher bisher weitgehend unveröffentlichter Quellen die Entstehung der besonderen Strukturen der Geheebschen Schulen nach. Er geht auf die diese Schulen bis heute prägende pädagogische Haltung ebenso ein wie auf ihren Alltag und die verschiedenen politischen und pädagogischen Bewegungen, in welchen Paul und Edith Geheeb sich während 50 Jahren engagierten. Die vorliegende Arbeit ist damit die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die Geschichte zweier Schulen, die noch immer zu den meist beachteten Alternativ- oder Reformschulen des deutschen Sprachraums gehören. Aufgrund ihres breiten Ansatzes und des reichen, in ihr verarbeiteten Quellenmaterials bietet sie darüber hinaus einen äusserst lebendigen, faszettenreichen Einblick in die Realgeschichte der deutschen, der internationalen und der schweizerischen Reformpädagogik der Jahre 1910 bis 1960. AutorDr. Martin Näf ist Erziehungswissenschaftler und freier Autor in Basel. Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité. Deutsche, Schweitzerische und Internationale Reformpädagik 1910 - 1961 (Beltz Wissenschaft) [Gebundene Ausgabe] Martin Näf (Autor) Reformpädagogen Unterrichtsorganisation Ideal der Schülermitbestimmung, [PU:Beltz]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité (Beltz Wissenschaft) - Martin Näf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Näf:
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Humanité (Beltz Wissenschaft) - gebunden oder broschiert

ISBN: 340732071X

[SR: 1554570], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783407320711], Beltz, Beltz, Book, [PU: Beltz], Beltz, 188711, Schulpädagogik, 188704, Pädagogik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 403432, Schule & Lernen, 405500, Allgemeinbildung, 14025941, Berufs- & Fachschulbücher, 405454, Deutsch als Fremdsprache (DAF), 405440, Deutsche Sprache, 405154, Fremdsprachen & Sprachkurse, 3820741, Intelligenztraining, 574382, Kataloge, 186872, Lektüre- & Interpretationshilfen, 574122, Lernhilfen, 404964, Lexika, Hand- & Jahrbücher, 189529011, Schulbücher, 574130, Wissen nach Themen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
buchservicemitte
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Hu...
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Paul und Edith Geheeb-Cassirer: Gründer der Odenwaldschule und der Ecole d`Hu... - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783407320711

ID: 913964821

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 20.51
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Paul und Edith Geheeb-Cassirer
Autor:

Näf, Martin

Titel:

Paul und Edith Geheeb-Cassirer

ISBN-Nummer:

340732071X

Paul und Edith Geheeb-Cassirer gehören zu den bekanntesten Reformpädagogen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund ihrer besonderen Art der Unterrichtsorganisation und der konsequenten Umsetzung des Ideals der Schülermitbestimmung wurde die von ihnen 1910 gegründete Odenwaldschule im Laufe der 1920er Jahre zu einem in der ganzen pädagogischen Welt beachteten Modell einer anderen, "neuen" Erziehung. Im März 1934, auf dem Höhepunkt ihrer internationalen Anerkennung, schlossen die Geheebs die Odenwaldschule und emigrierten in die Schweiz. Dort eröffneten sie in der Nähe Genfs - als bewusste Reaktion auf den rundum zunehmenden Nationalismus - eine "Schule der Menschheit", die seit 1946 im schweizerischen Berner Oberland beheimatete Ecole d'Humanité, in der alle Kulturgemeinschaften der Erde zusammen leben und arbeiten sollten. - Im vorliegenden zweiten und abschliessenden Band seiner Geheeb-Biographie zeichnet Martin Näf an Hand zahlreicher bisher weitgehend unveröffentlichter Quellen die Entstehung der besonderen Strukturen der Geheebschen Schulen nach. Er geht auf die diese Schulen bis heute prägende pädagogische Haltung ebenso ein wie auf ihren Alltag und die verschiedenen politischen und pädagogischen Bewegungen, in welchen Paul und Edith Geheeb sich während 50 Jahren engagierten. Die vorliegende Arbeit ist damit die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die Geschichte zweier Schulen, die noch immer zu den meist beachteten Alternativ- oder Reformschulen des deutschen Sprachraums gehören. Aufgrund ihres breiten Ansatzes und des reichen, in ihr verarbeiteten Quellenmaterials bietet sie darüber hinaus einen äusserst lebendigen, faszettenreichen Einblick in die Realgeschichte der deutschen, der internationalen und der schweizerischen Reformpädagogik der Jahre 1910 bis 1960.

Detailangaben zum Buch - Paul und Edith Geheeb-Cassirer


EAN (ISBN-13): 9783407320711
ISBN (ISBN-10): 340732071X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Beltz GmbH, Julius
802 Seiten
Gewicht: 1,425 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.05.2007 14:05:23
Buch zuletzt gefunden am 23.11.2016 04:16:48
ISBN/EAN: 340732071X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-407-32071-X, 978-3-407-32071-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher