. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.95 EUR, größter Preis: 15.45 EUR, Mittelwert: 15.2 EUR
Dänischer Eishockeyclub
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Dänischer Eishockeyclub - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158938845, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158938841

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aalborg BK, Sønderjysk Elitesport, Nordsjælland Cobras, Dänischer Meister, Frederikshavn White Hawks, Odense Bulldogs, Rødovre Mighty Bulls, Herlev Hornets, Herning Blue Fox, Totempo HvIK, Esbjerg IK. Auszug: Der Aalborg Boldspilklub (kurz: AaB - Das doppel-A hatte im dänischen Alphabet bis zur Einführung des Å den Status eines eigenen Buchstaben), übersetzt Ballspielverein Aalborg ist ein Sportverein aus Aalborg in Dänemark. Im Verein, der ursprünglich als Cricketklub gegründet wurde, spielen die Mitglieder heute Fußball, Eishockey und Handball. Besonders die Fußballmannschaft, die dreimal dänischer Meister wurde, ist international bekannt. AaB wurde am 13. Mai 1885 als Aalborg Cricketklub gegründet. Die Gründungsväter waren dabei in erster Linie englische Ingenieure, die in dieser Zeit das Eisenbahnnetz Jütlands aufbauten und sich einen Sportverein nach heimischen Vorbild wünschten. Diesem englischen Einfluss ist es auch zu verdanken, dass dort schon wenige Jahre später Fußball gespielt wurde. Konsequenterweise wurde der Cricketklub 1906 in Aalborg Boldspilklub umbenannt. Zunächst spielten die AaB-Mannschaften in dunkelblauen Hemden mit einem roten Bruststreifen. Die heutige Spielkleidung - rot-weiß längsgestreiftes Hemd mit weißer Hose - hatte man sich der Legende nach bei BK Skjold, einem Kopenhagener Verein, abgeschaut. 1920 wurde das Aalborg Stadion (heute: Aalborg Parken) eröffnet, in dem der Verein noch heute spielt. Die Fans schwören auf die gute Stimmung im Stadion, das zentrumsnah liegt und keine Aschenbahn hat. In den folgenden Jahrzehnten waren bei AaB keine großen sportlichen Ambitionen erkennbar. Erst nachdem man 1962 in die oberste dänische Spielklasse aufgestiegen war, konnte man den führenden Mannschaften aus dem Rest des Landes Paroli bieten: 1966 und 1970 ging der dänische Pokal nach Nordjütland. Allerdings hatten die Aalborger mehr Leid als Freud mit diesem Wettbewerb: trotz bisher neun Finalteilnahmen konnten sie nur zwei Mal gewinnen. Mit inzwischen sechs Finalniederlagen in Folge haben sie sich den Ruf des Pechvogels oder des "ewigen Zweiten" erworben. 1995 konnte AaB, der von Anfang an in der 1991 gegründeten Superliga spielte, überraschend dänis Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aalborg BK, Sønderjysk Elitesport, Nordsjælland Cobras, Dänischer Meister, Frederikshavn White Hawks, Odense Bulldogs, Rødovre Mighty Bulls, Herlev Hornets, Herning Blue Fox, Totempo HvIK, Esbjerg IK. Auszug: Der Aalborg Boldspilklub (kurz: AaB - Das doppel-A hatte im dänischen Alphabet bis zur Einführung des Å den Status eines eigenen Buchstaben), übersetzt Ballspielverein Aalborg ist ein Sportverein aus Aalborg in Dänemark. Im Verein, der ursprünglich als Cricketklub gegründet wurde, spielen die Mitglieder heute Fußball, Eishockey und Handball. Besonders die Fußballmannschaft, die dreimal dänischer Meister wurde, ist international bekannt. AaB wurde am 13. Mai 1885 als Aalborg Cricketklub gegründet. Die Gründungsväter waren dabei in erster Linie englische Ingenieure, die in dieser Zeit das Eisenbahnnetz Jütlands aufbauten und sich einen Sportverein nach heimischen Vorbild wünschten. Diesem englischen Einfluss ist es auch zu verdanken, dass dort schon wenige Jahre später Fußball gespielt wurde. Konsequenterweise wurde der Cricketklub 1906 in Aalborg Boldspilklub umbenannt. Zunächst spielten die AaB-Mannschaften in dunkelblauen Hemden mit einem roten Bruststreifen. Die heutige Spielkleidung - rot-weiß längsgestreiftes Hemd mit weißer Hose - hatte man sich der Legende nach bei BK Skjold, einem Kopenhagener Verein, abgeschaut. 1920 wurde das Aalborg Stadion (heute: Aalborg Parken) eröffnet, in dem der Verein noch heute spielt. Die Fans schwören auf die gute Stimmung im Stadion, das zentrumsnah liegt und keine Aschenbahn hat. In den folgenden Jahrzehnten waren bei AaB keine großen sportlichen Ambitionen erkennbar. Erst nachdem man 1962 in die oberste dänische Spielklasse aufgestiegen war, konnte man den führenden Mannschaften aus dem Rest des Landes Paroli bieten: 1966 und 1970 ging der dänische Pokal nach Nordjütland. Allerdings hatten die Aalborger mehr Leid als Freud mit diesem Wettbewerb: trotz bisher neun Finalteilnahmen konnten sie nur zwei Mal gewinnen. Mit inzwischen sechs Finalniederlagen in Folge haben sie sich den Ruf des Pechvogels oder des "ewigen Zweiten" erworben. 1995 konnte AaB, der von Anfang an in der 1991 gegründeten Superliga spielte, überraschend dänis

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dänischer Eishockeyclub - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Herausgeber: Group, Bücher:

Dänischer Eishockeyclub - Taschenbuch

1885, ISBN: 9781158938841

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aalborg BK, Sønderjysk Elitesport, Nordsjælland Cobras, Dänischer Meister, Frederikshavn White Hawks, Odense Bulldogs, Rødovre Mighty Bulls, Herlev Hornets, Herning Blue Fox, Totempo HvIK, Esbjerg IK. Auszug: Der Aalborg Boldspilklub (kurz: AaB - Das doppel-A hatte im dänischen Alphabet bis zur Einführung des Å den Status eines eigenen Buchstaben), übersetzt Ballspielverein Aalborg ist ein Sportverein aus Aalborg in Dänemark. Im Verein, der ursprünglich als Cricketklub gegründet wurde, spielen die Mitglieder heute Fußball, Eishockey und Handball. Besonders die Fußballmannschaft, die dreimal dänischer Meister wurde, ist international bekannt. AaB wurde am 13. Mai 1885 als Aalborg Cricketklub gegründet. Die Gründungsväter waren dabei in erster Linie englische Ingenieure, die in dieser Zeit das Eisenbahnnetz Jütlands aufbauten und sich einen Sportverein nach heimischen Vorbild wünschten. Diesem englischen Einfluss ist es auch zu verdanken, dass dort schon wenige Jahre später Fußball gespielt wurde. Konsequenterweise wurde der Cricketklub 1906 in Aalborg Boldspilklub umbenannt. Zunächst spielten die AaB-Mannschaften in dunkelblauen Hemden mit einem roten Bruststreifen. Die heutige Spielkleidung - rot-weiß längsgestreiftes Hemd mit weißer Hose - hatte man sich der Legende nach bei BK Skjold, einem Kopenhagener Verein, abgeschaut. 1920 wurde das Aalborg Stadion (heute: Aalborg Parken) eröffnet, in dem der Verein noch heute spielt. Die Fans schwören auf die gute Stimmung im Stadion, das zentrumsnah liegt und keine Aschenbahn hat. In den folgenden Jahrzehnten waren bei AaB keine großen sportlichen Ambitionen erkennbar. Erst nachdem man 1962 in die oberste dänische Spielklasse aufgestiegen war, konnte man den führenden Mannschaften aus dem Rest des Landes Paroli bieten: 1966 und 1970 ging der dänische Pokal nach Nordjütland. Allerdings hatten die Aalborger mehr Leid als Freud mit diesem Wettbewerb: trotz bisher neun Finalteilnahmen konnten sie nur zwei Mal gewinnen. Mit inzwischen sechs Finalniederlagen in Folge haben sie sich den Ruf des Pechvogels oder des "ewigen Zweiten" erworben. 1995 konnte AaB, der von Anfang an in der 1991 gegründeten Superliga spielte, überraschend dänis Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Dänischer Eishockeyclub
Autor:

Herausgeber: Group, Bücher

Titel:

Dänischer Eishockeyclub

ISBN-Nummer:

1158938845

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aalborg BK, Sønderjysk Elitesport, Nordsjælland Cobras, Dänischer Meister, Frederikshavn White Hawks, Odense Bulldogs, Rødovre Mighty Bulls, Herlev Hornets, Herning Blue Fox, Totempo HvIK, Esbjerg IK. Auszug: Der Aalborg Boldspilklub (kurz: AaB - Das doppel-A hatte im dänischen Alphabet bis zur Einführung des Å den Status eines eigenen Buchstaben), übersetzt Ballspielverein Aalborg ist ein Sportverein aus Aalborg in Dänemark. Im Verein, der ursprünglich als Cricketklub gegründet wurde, spielen die Mitglieder heute Fußball, Eishockey und Handball. Besonders die Fußballmannschaft, die dreimal dänischer Meister wurde, ist international bekannt. AaB wurde am 13. Mai 1885 als Aalborg Cricketklub gegründet. Die Gründungsväter waren dabei in erster Linie englische Ingenieure, die in dieser Zeit das Eisenbahnnetz Jütlands aufbauten und sich einen Sportverein nach heimischen Vorbild wünschten. Diesem englischen Einfluss ist es auch zu verdanken, dass dort schon wenige Jahre später Fußball gespielt wurde. Konsequenterweise wurde der Cricketklub 1906 in Aalborg Boldspilklub umbenannt. Zunächst spielten die AaB-Mannschaften in dunkelblauen Hemden mit einem roten Bruststreifen. Die heutige Spielkleidung - rot-weiß längsgestreiftes Hemd mit weißer Hose - hatte man sich der Legende nach bei BK Skjold, einem Kopenhagener Verein, abgeschaut. 1920 wurde das Aalborg Stadion (heute: Aalborg Parken) eröffnet, in dem der Verein noch heute spielt. Die Fans schwören auf die gute Stimmung im Stadion, das zentrumsnah liegt und keine Aschenbahn hat. In den folgenden Jahrzehnten waren bei AaB keine großen sportlichen Ambitionen erkennbar. Erst nachdem man 1962 in die oberste dänische Spielklasse aufgestiegen war, konnte man den führenden Mannschaften aus dem Rest des Landes Paroli bieten: 1966 und 1970 ging der dänische Pokal nach Nordjütland. Allerdings hatten die Aalborger mehr Leid als Freud mit diesem Wettbewerb: trotz bisher neun Finalteilnahmen konnten sie nur zwei Mal gewinnen. Mit inzwischen sechs Finalniederlagen in Folge haben sie sich den Ruf des Pechvogels oder des "ewigen Zweiten" erworben. 1995 konnte AaB, der von Anfang an in der 1991 gegründeten Superliga spielte, überraschend dänis

Detailangaben zum Buch - Dänischer Eishockeyclub


EAN (ISBN-13): 9781158938841
ISBN (ISBN-10): 1158938845
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 10.08.2011 18:13:37
Buch zuletzt gefunden am 03.12.2012 14:52:48
ISBN/EAN: 1158938845

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-93884-5, 978-1-158-93884-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher