. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11.84 EUR, größter Preis: 19.27 EUR, Mittelwert: 15.3 EUR
Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158902034, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158902033

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Former Soviet Republics], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan, Mkrtich Khrimian, Hovhannes XI. von Bayburt, Nerses II. Varjapetian. Auszug: Zaven Der Yeghiayan (armenisch ; * 8. September 1868 in Mosul ; + 4. Juni 1947 in Bagdad; bürgerlich Mikayel Der Yeghiayan) war Erzbischof und der 79. armenische Patriarch von Konstantinopel 1913-16 und 1919-22. Mikayel Der Yeghiayan wurde am 8. September 1868 in Mosul als Sohn des Priesters Avedis Der Yeghiayan und der Marta Kharabian geboren. Beide Eltern stammten aus Sghert (Siirt. Seine Grundausbildung erhielt Mikayel unter Mihran Hratschia Swadschian an der Vereinigten Genossenschaftsschule von Sghert und an der (armenischen) Nationalen Schule von Bagdad. Von 1888 bis 1890 arbeitete er als Lehrer in Bagdad. Ende 1890 trat er ins 1889 gegründete Theologische Seminar von Armas ein. 1892 wurde er zum Diakon geweiht, 1895 Mönch (Apegha) unter dem Namen Zaven und am 26. Mai 1896 promovierte er als Wardapet. Kurz darauf übernahm er bis 1898 die Istanbuler Gemeinden von Samatya und Hasköy. Sein Vorbild und Förderer war Malachia Ormanian, der damals das Theologische Seminar von Armas leitete. 1898 erfolgte die Wahl zum Vikar von Karin (Erzurum). 1901-06 war er Prälat von Karin. Daraufhin übernahm er erneut einige Gemeinden in Istanbul (Yeniköy und Bakirköy). 1908 wurde er zum Vikar von Van gewählt. 1909-13 war er Prälat von Tigranakert. 1910 erhielt er die Bischofsweihe durch Katholikos Matteos II. Am 30. August 1913 wurde Zaven Der Yeghiayan zum armenischen Patriarchen von Konstantinopel gewählt. Er bezog seine Residenz im Stadtteil Gedik Pascha im renovierten Patriarchatsgebäude, das seit Malachia Ormanians Zeit nicht bewohnt worden war. Patriarch Zaven wurde in der Armenhilfe tätig und gründete eine Wohltätigkeitsorganisation für Flüchtlinge. Zum Zeitpunkt seiner Wahl war Patriarch Zaven in der Hauptstadt wenig bekannt. Die anstehenden armenischen Reformen im Osmanischen Reich riefen nach einem Geistlichen, der die armenischen Provinzen aus eigener Erfahrung kannte. Die Verhandlungen, die zu dieser Zeit mit der jungtürkischen Regierung über die armenischen Reformen Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan, Mkrtich Khrimian, Hovhannes XI. von Bayburt, Nerses II. Varjapetian. Auszug: Zaven Der Yeghiayan (armenisch ; * 8. September 1868 in Mosul ; + 4. Juni 1947 in Bagdad; bürgerlich Mikayel Der Yeghiayan) war Erzbischof und der 79. armenische Patriarch von Konstantinopel 1913-16 und 1919-22. Mikayel Der Yeghiayan wurde am 8. September 1868 in Mosul als Sohn des Priesters Avedis Der Yeghiayan und der Marta Kharabian geboren. Beide Eltern stammten aus Sghert (Siirt. Seine Grundausbildung erhielt Mikayel unter Mihran Hratschia Swadschian an der Vereinigten Genossenschaftsschule von Sghert und an der (armenischen) Nationalen Schule von Bagdad. Von 1888 bis 1890 arbeitete er als Lehrer in Bagdad. Ende 1890 trat er ins 1889 gegründete Theologische Seminar von Armas ein. 1892 wurde er zum Diakon geweiht, 1895 Mönch (Apegha) unter dem Namen Zaven und am 26. Mai 1896 promovierte er als Wardapet. Kurz darauf übernahm er bis 1898 die Istanbuler Gemeinden von Samatya und Hasköy. Sein Vorbild und Förderer war Malachia Ormanian, der damals das Theologische Seminar von Armas leitete. 1898 erfolgte die Wahl zum Vikar von Karin (Erzurum). 1901-06 war er Prälat von Karin. Daraufhin übernahm er erneut einige Gemeinden in Istanbul (Yeniköy und Bakirköy). 1908 wurde er zum Vikar von Van gewählt. 1909-13 war er Prälat von Tigranakert. 1910 erhielt er die Bischofsweihe durch Katholikos Matteos II. Am 30. August 1913 wurde Zaven Der Yeghiayan zum armenischen Patriarchen von Konstantinopel gewählt. Er bezog seine Residenz im Stadtteil Gedik Pascha im renovierten Patriarchatsgebäude, das seit Malachia Ormanians Zeit nicht bewohnt worden war. Patriarch Zaven wurde in der Armenhilfe tätig und gründete eine Wohltätigkeitsorganisation für Flüchtlinge. Zum Zeitpunkt seiner Wahl war Patriarch Zaven in der Hauptstadt wenig bekannt. Die anstehenden armenischen Reformen im Osmanischen Reich riefen nach einem Geistlichen, der die armenischen Provinzen aus eigener Erfahrung kannte. Die Verhandlungen, die zu dieser Zeit mit der jungtürkischen Regierung über die armenischen Reformen

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Herausgeber: Group, Bücher:

Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich) - Taschenbuch

1947, ISBN: 9781158902033

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan, Mkrtich Khrimian, Hovhannes XI. von Bayburt, Nerses II. Varjapetian. Auszug: Zaven Der Yeghiayan (armenisch * 8. September 1868 in Mosul + 4. Juni 1947 in Bagdad bürgerlich Mikayel Der Yeghiayan) war Erzbischof und der 79. armenische Patriarch von Konstantinopel 1913-16 und 1919-22. Mikayel Der Yeghiayan wurde am 8. September 1868 in Mosul als Sohn des Priesters Avedis Der Yeghiayan und der Marta Kharabian geboren. Beide Eltern stammten aus Sghert (Siirt. Seine Grundausbildung erhielt Mikayel unter Mihran Hratschia Swadschian an der Vereinigten Genossenschaftsschule von Sghert und an der (armenischen) Nationalen Schule von Bagdad. Von 1888 bis 1890 arbeitete er als Lehrer in Bagdad. Ende 1890 trat er ins 1889 gegründete Theologische Seminar von Armas ein. 1892 wurde er zum Diakon geweiht, 1895 Mönch (Apegha) unter dem Namen Zaven und am 26. Mai 1896 promovierte er als Wardapet. Kurz darauf übernahm er bis 1898 die Istanbuler Gemeinden von Samatya und Hasköy. Sein Vorbild und Förderer war Malachia Ormanian, der damals das Theologische Seminar von Armas leitete. 1898 erfolgte die Wahl zum Vikar von Karin (Erzurum). 1901-06 war er Prälat von Karin. Daraufhin übernahm er erneut einige Gemeinden in Istanbul (Yeniköy und Bakirköy). 1908 wurde er zum Vikar von Van gewählt. 1909-13 war er Prälat von Tigranakert. 1910 erhielt er die Bischofsweihe durch Katholikos Matteos II. Am 30. August 1913 wurde Zaven Der Yeghiayan zum armenischen Patriarchen von Konstantinopel gewählt. Er bezog seine Residenz im Stadtteil Gedik Pascha im renovierten Patriarchatsgebäude, das seit Malachia Ormanians Zeit nicht bewohnt worden war. Patriarch Zaven wurde in der Armenhilfe tätig und gründete eine Wohltätigkeitsorganisation für Flüchtlinge. Zum Zeitpunkt seiner Wahl war Patriarch Zaven in der Hauptstadt wenig bekannt. Die anstehenden armenischen Reformen im Osmanischen Reich riefen nach einem Geistlichen, der die armenischen Provinzen aus eigener Erfahrung kannte. Die Verhandlungen, die zu dieser Zeit mit der jungtürkischen Regierung über die armenischen ReformenVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich) (Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan, Mkrtich Khrimian, Hovhannes XI. von Bayburt, Nerses II. Varjapetian)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich) (Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan, Mkrtich Khrimian, Hovhannes XI. von Bayburt, Nerses II. Varjapetian) - neues Buch

ISBN: 1158902034

ID: 9781158902033

EAN: 9781158902033, ISBN: 1158902034 [SW:Geschichte ; Europe ; Former Soviet Republics ; Europe / Former Soviet Republics], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich) - Bucher Gruppe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bucher Gruppe:
Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158902033

ID: 16367522

Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich): Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan
Autor:

Bucher Gruppe

Titel:

Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich): Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan

ISBN-Nummer:

1158902034

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan, Mkrtich Khrimian, Hovhannes XI. von Bayburt, Nerses II. Varjapetian. Auszug: Zaven Der Yeghiayan (armenisch ; * 8. September 1868 in Mosul ; + 4. Juni 1947 in Bagdad; bürgerlich Mikayel Der Yeghiayan) war Erzbischof und der 79. armenische Patriarch von Konstantinopel 1913-16 und 1919-22. Mikayel Der Yeghiayan wurde am 8. September 1868 in Mosul als Sohn des Priesters Avedis Der Yeghiayan und der Marta Kharabian geboren. Beide Eltern stammten aus Sghert (Siirt. Seine Grundausbildung erhielt Mikayel unter Mihran Hratschia Swadschian an der Vereinigten Genossenschaftsschule von Sghert und an der (armenischen) Nationalen Schule von Bagdad. Von 1888 bis 1890 arbeitete er als Lehrer in Bagdad. Ende 1890 trat er ins 1889 gegründete Theologische Seminar von Armas ein. 1892 wurde er zum Diakon geweiht, 1895 Mönch (Apegha) unter dem Namen Zaven und am 26. Mai 1896 promovierte er als Wardapet. Kurz darauf übernahm er bis 1898 die Istanbuler Gemeinden von Samatya und Hasköy. Sein Vorbild und Förderer war Malachia Ormanian, der damals das Theologische Seminar von Armas leitete. 1898 erfolgte die Wahl zum Vikar von Karin (Erzurum). 1901-06 war er Prälat von Karin. Daraufhin übernahm er erneut einige Gemeinden in Istanbul (Yeniköy und Bakirköy). 1908 wurde er zum Vikar von Van gewählt. 1909-13 war er Prälat von Tigranakert. 1910 erhielt er die Bischofsweihe durch Katholikos Matteos II. Am 30. August 1913 wurde Zaven Der Yeghiayan zum armenischen Patriarchen von Konstantinopel gewählt. Er bezog seine Residenz im Stadtteil Gedik Pascha im renovierten Patriarchatsgebäude, das seit Malachia Ormanians Zeit nicht bewohnt worden war. Patriarch Zaven wurde in der Armenhilfe tätig und gründete eine Wohltätigkeitsorganisation für Flüchtlinge. Zum Zeitpunkt seiner Wahl war Patriarch Zaven in der Hauptstadt wenig bekannt. Die anstehenden armenischen Reformen im Osmanischen Reich riefen nach einem Geistlichen, der die armenischen Provinzen aus eigener Erfahrung kannte. Die Verhandlungen, die zu dieser Zeit mit der jungtürkischen Regierung über die armenischen Reformen

Detailangaben zum Buch - Armenischer Geistlicher (Osmanisches Reich): Zaven Der Yeghiayan, Komitas Vardapet, Ignatius Maloyan, Krikor Balakian, Hagop II. Nalyan


EAN (ISBN-13): 9781158902033
ISBN (ISBN-10): 1158902034
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 16.08.2010 23:08:11
Buch zuletzt gefunden am 07.09.2012 05:12:11
ISBN/EAN: 1158902034

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90203-4, 978-1-158-90203-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher