. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11.12 EUR, größter Preis: 15.30 EUR, Mittelwert: 14.46 EUR
Stadtteil (Buenos Aires) - Quelle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Quelle:

Stadtteil (Buenos Aires) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158838670

ID: 9395668429

[EAN: 9781158838677], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], ART / HISTORY GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicolás, Flores, Retiro, Almagro, Colegiales, Liste der Stadtteile von Buenos Aires, Agronomía, La Paternal, Villa Pueyrredón, Villa Lugano, Liste der informellen Siedlungen in Buenos Aires, San Telmo, Mataderos, Constitución, Villa Devoto, La Boca, San Cristóbal, Caballito, Parque Patricios, Vélez Sársfield, Parque Avellaneda, Villa Urquiza, Villa Crespo, Barracas, Saavedra, Villa Ortúzar, Villa del Parque, Villa Luro, Boedo, Parque Chas, Versalles, Parque Chacabuco, Villa Soldati, Villa Mitre, Monte Castro, Villa Real, Coghlan, Floresta, Núñez, Liniers, Villa Riachuelo, Villa Santa Rita, Chacarita. Auszug: Palermo ist ein Stadtteil im Nordosten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Er hat 252.312 Einwohner (Stand von 2001) und ist der flächenmäßig größte Stadtteil mit 17,4 km . Die Bevölkerungsdichte beträgt 14.501 Einwohner pro km . Palermo ist der einzige Stadtteil im Verwaltungsbezirk Comuna 14. Palermo liegt am Ufer des Río de la Plata. Im Westen von Palermo liegt Colegiales, im Nordwesten Belgrano, im Osten Recoleta und im Süden Almagro und Villa Crespo. Die Botschaften der Bundesrepublik Deutschland sowie Österreichs sind hier zu finden. Der Name des Stadtteils soll von der noch existierenden Franziskaner-Abtei herrühren, die nach Benedikt von Palermo benannt wurde. Dieser lebte von 1526 bis 1589 und war ein Schutzheiliger von Palermo auf Sizilien. Alternativ wird erzählt, das Land des heutigen Stadtteils hätte im späten 16. Jahrhundert einem Juan Domínguez Palermo gehört und nach diesem sei der Ort benannt. Im 19. Jahrhundert gehörte ein großer Teil von Palermo Juan Manuel de Rosas, der dort ein Landhaus bewohnte. Nach seinem Sturz 1851 wurde sein Besitz konfisziert. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts und besonders während der Regierung von Domingo Faustino Sarmiento wuchs der Stadtteil schnell an. Sarmiento war auch verantwortlich für die Anlage des Zoologischen Gartens und des Parque Tres de Febrero 1874 und für die Schaffung der Plaza Italia und den Bau des Hippodroms 1876. Hierzu wurde der ehemalige Besitz von Rosas genutzt. Im 20. Jahrhundert kamen der Botanische Garten, der Aeroparque Jorge Newbery, zahlreiche Sportclubs, der Japanische Garten und das Galileo Galilei Planetarium hinzu. Palermo wurde auch in einem Tango von Juan Villalba mit dem Titel: ¡Maldito seas, Palermo! besungen. Jedes Jahr am 25. Juni wird der Stadtteiltag begangen. Deutscher Platz, Palermo, Buenos Aires. Palermo ist in verschiedene inoffizielle Unterstadtteile gegliedert, die alle ihr eigenes Gesicht haben und von denen einige hier vorgestellt werden. Alto Palermo 36 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stadtteil (Buenos Aires) - Quelle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Quelle:

Stadtteil (Buenos Aires) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158838670

ID: 9395668429

[EAN: 9781158838677], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], ART / HISTORY GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicolás, Flores, Retiro, Almagro, Colegiales, Liste der Stadtteile von Buenos Aires, Agronomía, La Paternal, Villa Pueyrredón, Villa Lugano, Liste der informellen Siedlungen in Buenos Aires, San Telmo, Mataderos, Constitución, Villa Devoto, La Boca, San Cristóbal, Caballito, Parque Patricios, Vélez Sársfield, Parque Avellaneda, Villa Urquiza, Villa Crespo, Barracas, Saavedra, Villa Ortúzar, Villa del Parque, Villa Luro, Boedo, Parque Chas, Versalles, Parque Chacabuco, Villa Soldati, Villa Mitre, Monte Castro, Villa Real, Coghlan, Floresta, Núñez, Liniers, Villa Riachuelo, Villa Santa Rita, Chacarita. Auszug: Palermo ist ein Stadtteil im Nordosten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Er hat 252.312 Einwohner (Stand von 2001) und ist der flächenmäßig größte Stadtteil mit 17,4 km . Die Bevölkerungsdichte beträgt 14.501 Einwohner pro km . Palermo ist der einzige Stadtteil im Verwaltungsbezirk Comuna 14. Palermo liegt am Ufer des Río de la Plata. Im Westen von Palermo liegt Colegiales, im Nordwesten Belgrano, im Osten Recoleta und im Süden Almagro und Villa Crespo. Die Botschaften der Bundesrepublik Deutschland sowie Österreichs sind hier zu finden. Der Name des Stadtteils soll von der noch existierenden Franziskaner-Abtei herrühren, die nach Benedikt von Palermo benannt wurde. Dieser lebte von 1526 bis 1589 und war ein Schutzheiliger von Palermo auf Sizilien. Alternativ wird erzählt, das Land des heutigen Stadtteils hätte im späten 16. Jahrhundert einem Juan Domínguez Palermo gehört und nach diesem sei der Ort benannt. Im 19. Jahrhundert gehörte ein großer Teil von Palermo Juan Manuel de Rosas, der dort ein Landhaus bewohnte. Nach seinem Sturz 1851 wurde sein Besitz konfisziert. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts und besonders während der Regierung von Domingo Faustino Sarmiento wuchs der Stadtteil schnell an. Sarmiento war auch verantwortlich für die Anlage des Zoologischen Gartens und des Parque Tres de Febrero 1874 und für die Schaffung der Plaza Italia und den Bau des Hippodroms 1876. Hierzu wurde der ehemalige Besitz von Rosas genutzt. Im 20. Jahrhundert kamen der Botanische Garten, der Aeroparque Jorge Newbery, zahlreiche Sportclubs, der Japanische Garten und das Galileo Galilei Planetarium hinzu. Palermo wurde auch in einem Tango von Juan Villalba mit dem Titel: ¡Maldito seas, Palermo! besungen. Jedes Jahr am 25. Juni wird der Stadtteiltag begangen. Deutscher Platz, Palermo, Buenos Aires. Palermo ist in verschiedene inoffizielle Unterstadtteile gegliedert, die alle ihr eigenes Gesicht haben und von denen einige hier vorgestellt werden. Alto Palermo 36 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stadtteil (Buenos Aires) - Herausgegeben von Quelle: Wikipedia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgegeben von Quelle: Wikipedia:
Stadtteil (Buenos Aires) - Taschenbuch

2012

ISBN: 9781158838677

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicolás, Flores, Retiro, Almagro, Colegiales, Liste der Stadtteile von Buenos Aires, Agronomía, La Paternal, Villa Pueyrredón, Villa Lugano, Liste der informellen Siedlungen in Buenos Aires, San Telmo, Mataderos, Constitución, Villa Devoto, La Boca, San Cristóbal, Caballito, Parque Patricios, Vélez Sársfield, Parque Avellaneda, Villa Urquiza, Villa Crespo, Barracas, Saavedra, Villa Ortúzar, Villa del Parque, Villa Luro, Boedo, Parque Chas, Versalles, Parque Chacabuco, Villa Soldati, Villa Mitre, Monte Castro, Villa Real, Coghlan, Floresta, Núñez, Liniers, Villa Riachuelo, Villa Santa Rita, Chacarita. Auszug: Palermo ist ein Stadtteil im Nordosten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Er hat 252.312 Einwohner (Stand von 2001) und ist der flächenmäßig größte Stadtteil mit 17,4 km. Die Bevölkerungsdichte beträgt 14.501 Einwohner pro km. Palermo ist der einzige Stadtteil im Verwaltungsbezirk Comuna 14. Palermo liegt am Ufer des Río de la Plata. Im Westen von Palermo liegt Colegiales, im Nordwesten Belgrano, im Osten Recoleta und im Süden Almagro und Villa Crespo. Die Botschaften der Bundesrepublik Deutschland sowie Österreichs sind hier zu finden. Der Name des Stadtteils soll von der noch existierenden Franziskaner-Abtei herrühren, die nach Benedikt von Palermo benannt wurde. Dieser lebte von 1526 bis 1589 und war ein Schutzheiliger von Palermo auf Sizilien. Alternativ wird erzählt, das Land des heutigen Stadtteils hätte im späten 16. Jahrhundert einem "Juan Domínguez Palermo" gehört und nach diesem sei der Ort benannt. Im 19. Jahrhundert gehörte ein großer Teil von Palermo Juan Manuel de Rosas, der dort ein Landhaus bewohnte. Nach seinem Sturz 1851 wurde sein Besitz konfisziert. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts und besonders während der Regierung von Domingo Faustino Sarmiento wuchs der Stadtteil schnell an. Sarmiento war auch verantwortlich für die Anlage des Zoologischen Gartens und des Parque Tres de Febrero 1874 und für die Schaffung der Plaza Italia und den Bau des Hippodroms 1876. Hierzu wurde der ehemalige Besitz von Rosas genutzt. Im 20. Jahrhundert kamen der Botanische Garten, der Aeroparque Jorge Newbery, zahlreiche Sportclubs, der Japanische Garten und das Galileo Galilei Planetarium hinzu. Palermo wurde auch in einem Tango von Juan Villalba mit dem Titel: "Maldito seas, Palermo!" besungen. Jedes Jahr am 25. Juni wird der Stadtteiltag begangen. Deutscher Platz, Palermo, Buenos Aires. Palermo ist in verschiedene inoffizielle "Unterstadtteile" gegliedert, die alle ihr eigenes Gesicht haben und von denen einige hier vorgestellt werden. Alto Palermo2012. 36 S. 246 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stadtteil (Buenos Aires): Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicol S, Flores, Retiro - Quelle Wikipedia, Bucher Gruppe (Editor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Quelle Wikipedia, Bucher Gruppe (Editor):
Stadtteil (Buenos Aires): Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicol S, Flores, Retiro - neues Buch

ISBN: 9781158838677

ID: 9781158838677

Quelle Wikipedia, Bucher Gruppe (Editor),Paperback, German-language edition, Pub by General Books LLC Books, , Stadtteil~~Quelle-Wikipedia, 999999999, Stadtteil (Buenos Aires): Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicol S, Flores,, Quelle Wikipedia, Bucher Gruppe (Editor), 1158838670, General Books LLC, , , , , General Books LLC

Neues Buch Barnesandnoble.com
MPN: , SKU 9781158838677 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stadtteil (Buenos Aires)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stadtteil (Buenos Aires) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158838670

ID: 8948280

Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicolás, Flores, Retiro, Almagro, Colegiales, Liste der Stadtteile von Buenos Aires, Agronomía, La Paternal, Villa Pueyrredón, Villa Lugano - Taschenbuch, 36 S., Beilagen: Paperback, Erschienen: 2011 General Books

Neues Buch Buch24.de
buch24de
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Stadtteil (Buenos Aires)
Autor:

Herausgegeben von Quelle: Wikipedia

Titel:

Stadtteil (Buenos Aires)

ISBN-Nummer:

1158838670

Quelle: Wikipedia. Seiten: 133. Nicht dargestellt. Kapitel: Palermo, Puerto Madero, Nueva Pompeya, Recoleta, Balvanera, Montserrat, Belgrano, San Nicolás, Flores, Almagro, Colegiales, Villa Pueyrredón, Liste der Stadtteile von Buenos Aires, Agronomía, Retiro, La Paternal, Liste der informellen Siedlungen in Buenos Aires, San Telmo, Villa Lugano, Mataderos, Constitución, Villa Devoto, San Cristóbal, Caballito, Parque Patricios, La Boca, Vélez Sársfield, Parque Avellaneda, Villa Urquiza, Villa Crespo, Saavedra, Villa Ortúzar, Villa del Parque, Barracas, Boedo, Parque Chas, Villa Luro, Versalles, Parque Chacabuco, Villa Soldati, Monte Castro, Villa Mitre, Villa Real, Coghlan, Floresta, Núñez, Liniers, Villa Riachuelo, Villa Santa Rita, Chacarita. Auszug: Palermo ist ein Stadtteil im Nordosten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Er hat 252.312 Einwohner (Stand von 2001) und ist der flächenmäßig größte Stadtteil mit 17,4 km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 14.501 Einwohner pro km². Palermo ist der einzige Stadtteil im Verwaltungsbezirk Comuna 14. Palermo liegt am Ufer des Río de la Plata. Im Westen von Palermo liegt Colegiales, im Nordwesten Belgrano, im Osten Recoleta und im Süden Almagro und Villa Crespo. Die Botschaften der Bundesrepublik Deutschland sowie Österreichs sind hier zu finden. Der Name des Stadtteils soll von der noch existierenden Franziskaner-Abtei herrühren, die nach Benedikt von Palermo benannt wurde. Dieser lebte von 1526 bis 1589 und war ein Schutzheiliger von Palermo auf Sizilien. Alternativ wird erzählt, das Land des heutigen Stadtteils hätte im späten 16. Jahrhundert einem "Juan Domínguez Palermo" gehört und nach diesem sei der Ort benannt. Im 19. Jahrhundert gehörte ein großer Teil von Palermo Juan Manuel de Rosas, der dort ein Landhaus bewohnte. Nach seinem Sturz 1851 wurde sein Besitz konfisziert. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts und besonders während der Regierung von Domingo Faustino Sarmiento wuchs der Stadtteil schnell an. Sarmiento war auch verantwortlich für die Anlage des Zoologischen Gartens und des Parque Tres de Febrero 1874 und für die Schaffung der Plaza Italia und den Bau des Hippodroms 1876. Hierzu wurde der ehemalige Besitz von Rosas genutzt. Im 20. Jahrhundert kamen der Botanische Garten, der Aeroparque Jorge Newbery, zahlreiche Sportclubs, der Japanische Garten und das Galileo Galilei Planetarium hinzu. Palermo wurde auch in einem Tango von Juan Villalba mit dem Titel: "¡Maldito seas, Palermo!" besungen. Jedes Jahr am 25. Juni wird der Stadtteiltag begangen. Deutscher Platz, Palermo, Buenos Aires. Palermo ist in verschiedene inoffizielle "Unterstadtteile" gegliedert, die alle ihr eigenes Gesicht haben und von denen einige hier vorgestellt werden. Alto Palermo

Detailangaben zum Buch - Stadtteil (Buenos Aires)


EAN (ISBN-13): 9781158838677
ISBN (ISBN-10): 1158838670
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: General Books LLC

Buch in der Datenbank seit 05.09.2007 03:14:52
Buch zuletzt gefunden am 24.12.2015 20:55:54
ISBN/EAN: 1158838670

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-83867-0, 978-1-158-83867-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher