. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.71 EUR, größter Preis: 14.95 EUR, Mittelwert: 14.83 EUR
Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158810989, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158810987

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Mathias und Charlotte Jäde Stift, Friedrich-Paulsen-Schule, Theater Lübeck, Wasserturm Plön, Casino Travemünde, Schwedische Kirche, Villa Wachholtz. Auszug: Das Mathias und Charlotte Jäde Stift (meist nur als Jäde-Stift bezeichnet) war ein von der Mathias und Charlotte Jäde Stiftung getragenes Altenwohnstift/Seniorenheim in Bad Schwartau (Schleswig-Holstein). Das Jäde-Stift, eingerichtet und betrieben auf Basis einer Stiftung, war eine im Fürstentum Lübeck, ab 1937 im Kreis Eutin und ab 1970 im Kreis Ostholstein eine einmalige Einrichtung. Mit der Einrichtung von Wohnungen mit Küchen, um den Bewohnern eine Selbstversorgung zu ermöglichen, handelte es sich bei dem Jäde-Stift um eine frühe Form einer Einrichtung, die ein Betreutes Wohnen ermöglichte. Charlotte (1808-1894) und Mathias Jäde (1827-1902) Der Stifter Gustav Jäde (1850-1913)Benannt ist das Stift nach Mathias Jäde (* 16. Dezember 1808-+ 10. Dezember 1894) und Charlotte Jäde (* 16. Juni 1827-+ 19. September 1902) - den Eltern von Gustav Jäde. Die Grundsteinlegung für das "Mathias und Charlotte Jäde Stift" erfolgte am 10. Mai 1909. Errichtet wurde ein zweigeschossiges, verputztes Backsteingebäude mit zwei Giebeln und einem mit roten Dachziegeln gedeckten Mansarddach mit zahlreichen Gauben. Die Fassade des Gebäudes hat zahlreiche mit Fensterläden ausgestattete Fenster und ist mit dem säulenngeschmückten Portal, mehreren Erkern, Gesimsen sowie Jugendstilelementen aufwendig gestaltet. In dem Gebäude waren 20 Zwei-Zimmer- und sieben Ein-Zimmer-Wohnungen, jeweils mit eigener Küche, die erforderlichen sanitären Anlagen, Hauswirtschaftsräume und ein Andachtssaal eingerichtet. Nach weniger als einem Jahr Bauzeit war das (für 300.000 Mark) im Stil des Jugendstil errichtete Gebäude fertiggestellt und wurde am 30. März 1910 eingeweiht. Das Jäde-Stift erfreute sich sofort und dauerhaft großer Beliebtheit. Am 1. Juli wurde durch Verfügung der Britischen Militärregierung das Gebäude des Jäde-Stiftes vom Landrat in Eutin als Behelfskrankenhaus mit 100 Betten umgewidmet. Dadurch konnte nur noch das zweite Obergeschoss als Altenstift genutzt werden. Am 30. Juni 1959 wurde das Behe Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Mathias und Charlotte Jäde Stift, Friedrich-Paulsen-Schule, Theater Lübeck, Wasserturm Plön, Casino Travemünde, Schwedische Kirche, Villa Wachholtz. Auszug: Das Mathias und Charlotte Jäde Stift (meist nur als Jäde-Stift bezeichnet) war ein von der Mathias und Charlotte Jäde Stiftung getragenes Altenwohnstift/Seniorenheim in Bad Schwartau (Schleswig-Holstein). Das Jäde-Stift, eingerichtet und betrieben auf Basis einer Stiftung, war eine im Fürstentum Lübeck, ab 1937 im Kreis Eutin und ab 1970 im Kreis Ostholstein eine einmalige Einrichtung. Mit der Einrichtung von Wohnungen mit Küchen, um den Bewohnern eine Selbstversorgung zu ermöglichen, handelte es sich bei dem Jäde-Stift um eine frühe Form einer Einrichtung, die ein Betreutes Wohnen ermöglichte. Charlotte (1808-1894) und Mathias Jäde (1827-1902) Der Stifter Gustav Jäde (1850-1913)Benannt ist das Stift nach Mathias Jäde (* 16. Dezember 1808-+ 10. Dezember 1894) und Charlotte Jäde (* 16. Juni 1827-+ 19. September 1902) - den Eltern von Gustav Jäde. Die Grundsteinlegung für das "Mathias und Charlotte Jäde Stift" erfolgte am 10. Mai 1909. Errichtet wurde ein zweigeschossiges, verputztes Backsteingebäude mit zwei Giebeln und einem mit roten Dachziegeln gedeckten Mansarddach mit zahlreichen Gauben. Die Fassade des Gebäudes hat zahlreiche mit Fensterläden ausgestattete Fenster und ist mit dem säulenngeschmückten Portal, mehreren Erkern, Gesimsen sowie Jugendstilelementen aufwendig gestaltet. In dem Gebäude waren 20 Zwei-Zimmer- und sieben Ein-Zimmer-Wohnungen, jeweils mit eigener Küche, die erforderlichen sanitären Anlagen, Hauswirtschaftsräume und ein Andachtssaal eingerichtet. Nach weniger als einem Jahr Bauzeit war das (für 300.000 Mark) im Stil des Jugendstil errichtete Gebäude fertiggestellt und wurde am 30. März 1910 eingeweiht. Das Jäde-Stift erfreute sich sofort und dauerhaft großer Beliebtheit. Am 1. Juli wurde durch Verfügung der Britischen Militärregierung das Gebäude des Jäde-Stiftes vom Landrat in Eutin als Behelfskrankenhaus mit 100 Betten umgewidmet. Dadurch konnte nur noch das zweite Obergeschoss als Altenstift genutzt werden. Am 30. Juni 1959 wurde das Behe

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Herausgeber: Group, Bücher:

Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein - Taschenbuch

1970, ISBN: 9781158810987

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Mathias und Charlotte Jäde Stift, Friedrich-Paulsen-Schule, Theater Lübeck, Wasserturm Plön, Casino Travemünde, Schwedische Kirche, Villa Wachholtz. Auszug: Das Mathias und Charlotte Jäde Stift (meist nur als Jäde-Stift bezeichnet) war ein von der Mathias und Charlotte Jäde Stiftung getragenes Altenwohnstift/Seniorenheim in Bad Schwartau (Schleswig-Holstein). Das Jäde-Stift, eingerichtet und betrieben auf Basis einer Stiftung, war eine im Fürstentum Lübeck, ab 1937 im Kreis Eutin und ab 1970 im Kreis Ostholstein eine einmalige Einrichtung. Mit der Einrichtung von Wohnungen mit Küchen, um den Bewohnern eine Selbstversorgung zu ermöglichen, handelte es sich bei dem Jäde-Stift um eine frühe Form einer Einrichtung, die ein Betreutes Wohnen ermöglichte. Charlotte (1808-1894) und Mathias Jäde (1827-1902) Der Stifter Gustav Jäde (1850-1913)Benannt ist das Stift nach Mathias Jäde (* 16. Dezember 1808-+ 10. Dezember 1894) und Charlotte Jäde (* 16. Juni 1827-+ 19. September 1902) - den Eltern von Gustav Jäde. Die Grundsteinlegung für das "Mathias und Charlotte Jäde Stift" erfolgte am 10. Mai 1909. Errichtet wurde ein zweigeschossiges, verputztes Backsteingebäude mit zwei Giebeln und einem mit roten Dachziegeln gedeckten Mansarddach mit zahlreichen Gauben. Die Fassade des Gebäudes hat zahlreiche mit Fensterläden ausgestattete Fenster und ist mit dem säulenngeschmückten Portal, mehreren Erkern, Gesimsen sowie Jugendstilelementen aufwendig gestaltet. In dem Gebäude waren 20 Zwei-Zimmer- und sieben Ein-Zimmer-Wohnungen, jeweils mit eigener Küche, die erforderlichen sanitären Anlagen, Hauswirtschaftsräume und ein Andachtssaal eingerichtet. Nach weniger als einem Jahr Bauzeit war das (für 300.000 Mark) im Stil des Jugendstil errichtete Gebäude fertiggestellt und wurde am 30. März 1910 eingeweiht. Das Jäde-Stift erfreute sich sofort und dauerhaft großer Beliebtheit. Am 1. Juli wurde durch Verfügung der Britischen Militärregierung das Gebäude des Jäde-Stiftes vom Landrat in Eutin als Behelfskrankenhaus mit 100 Betten umgewidmet. Dadurch konnte nur noch das zweite Obergeschoss als Altenstift genutzt werden. Am 30. Juni 1959 wurde das Behe Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein - Taschenbuch

1937

ISBN: 9781158810987

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Mathias und Charlotte Jäde Stift, Friedrich-Paulsen-Schule, Theater Lübeck, Wasserturm Plön, Casino Travemünde, Schwedische Kirche, Villa Wachholtz. Auszug: Das Mathias und Charlotte Jäde Stift (meist nur als Jäde-Stift bezeichnet) war ein von der Mathias und Charlotte Jäde Stiftung getragenes Altenwohnstift/Seniorenheim in Bad Schwartau (Schleswig-Holstein). Das Jäde-Stift, eingerichtet und betrieben auf Basis einer Stiftung, war eine im Fürstentum Lübeck, ab 1937 im Kreis Eutin und ab 1970 im Kreis Ostholstein eine einmalige Einrichtung. Mit der Einrichtung von Wohnungen mit Küchen, um den Bewohnern eine Selbstversorgung zu ermöglichen, handelte es sich bei dem Jäde-Stift um eine frühe Form einer Einrichtung, die ein Betreutes Wohnen ermöglichte. Charlotte (1808-1894) und Mathias Jäde (1827-1902) Der Stifter Gustav Jäde (1850-1913)Benannt ist das Stift nach Mathias Jäde (* 16. Dezember 1808-+ 10. Dezember 1894) und Charlotte Jäde (* 16. Juni 1827-+ 19. September 1902) - den Eltern von Gustav Jäde. Die Grundsteinlegung für das "Mathias und Charlotte Jäde Stift" erfolgte am 10. Mai 1909. Errichtet wurde ein zweigeschossiges, verputztes Backsteingebäude mit zwei Giebeln und einem mit roten Dachziegeln gedeckten Mansarddach mit zahlreichen Gauben. Die Fassade des Gebäudes hat zahlreiche mit Fensterläden ausgestattete Fenster und ist mit dem säulenngeschmückten Portal, mehreren Erkern, Gesimsen sowie Jugendstilelementen aufwendig gestaltet. In dem Gebäude waren 20 Zwei-Zimmer- und sieben Ein-Zimmer-Wohnungen, jeweils mit eigener Küche, die erforderlichen sanitären Anlagen, Hauswirtschaftsräume und ein Andachtssaal eingerichtet. Nach weniger als einem Jahr Bauzeit war das (für 300.000 Mark) im Stil des Jugendstil errichtete Gebäude fertiggestellt und wurde am 30. März 1910 eingeweiht. Das Jäde-Stift erfreute sich sofort und dauerhaft großer Beliebtheit. Am 1. Juli wurde durch Verfügung der Britischen Militärregierung das Gebäude des Jäde-Stiftes vom Landrat in Eutin als Behelfskrankenhaus mit 100 Betten umgewidmet. Dadurch konnte nur noch das zweite Obergeschoss als Altenstift genutzt werden. Am 30. Juni 1959 wurde das Behe Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein (Mathias und Charlotte Jäde Stift, Friedrich-Paulsen-Schule, Theater Lübeck, Wasserturm Plön, Casino Travemünde, Schwedische Kirche, Villa Wachholtz)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein (Mathias und Charlotte Jäde Stift, Friedrich-Paulsen-Schule, Theater Lübeck, Wasserturm Plön, Casino Travemünde, Schwedische Kirche, Villa Wachholtz) - neues Buch

ISBN: 1158810989

ID: 1158810989

EAN: 9781158810987, ISBN: 1158810989 [SW:Geschichte ; Germany ; Europe ; Europe / Germany], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch Bol.de
bol.de
lieferbar in 2 - 3 Wochen. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein
Autor:

Herausgeber: Group, Bücher

Titel:

Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein

ISBN-Nummer:

1158810989

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Mathias und Charlotte Jäde Stift, Friedrich-Paulsen-Schule, Theater Lübeck, Wasserturm Plön, Casino Travemünde, Schwedische Kirche, Villa Wachholtz. Auszug: Das Mathias und Charlotte Jäde Stift (meist nur als Jäde-Stift bezeichnet) war ein von der Mathias und Charlotte Jäde Stiftung getragenes Altenwohnstift/Seniorenheim in Bad Schwartau (Schleswig-Holstein). Das Jäde-Stift, eingerichtet und betrieben auf Basis einer Stiftung, war eine im Fürstentum Lübeck, ab 1937 im Kreis Eutin und ab 1970 im Kreis Ostholstein eine einmalige Einrichtung. Mit der Einrichtung von Wohnungen mit Küchen, um den Bewohnern eine Selbstversorgung zu ermöglichen, handelte es sich bei dem Jäde-Stift um eine frühe Form einer Einrichtung, die ein Betreutes Wohnen ermöglichte. Charlotte (1808-1894) und Mathias Jäde (1827-1902) Der Stifter Gustav Jäde (1850-1913)Benannt ist das Stift nach Mathias Jäde (* 16. Dezember 1808-+ 10. Dezember 1894) und Charlotte Jäde (* 16. Juni 1827-+ 19. September 1902) - den Eltern von Gustav Jäde. Die Grundsteinlegung für das "Mathias und Charlotte Jäde Stift" erfolgte am 10. Mai 1909. Errichtet wurde ein zweigeschossiges, verputztes Backsteingebäude mit zwei Giebeln und einem mit roten Dachziegeln gedeckten Mansarddach mit zahlreichen Gauben. Die Fassade des Gebäudes hat zahlreiche mit Fensterläden ausgestattete Fenster und ist mit dem säulenngeschmückten Portal, mehreren Erkern, Gesimsen sowie Jugendstilelementen aufwendig gestaltet. In dem Gebäude waren 20 Zwei-Zimmer- und sieben Ein-Zimmer-Wohnungen, jeweils mit eigener Küche, die erforderlichen sanitären Anlagen, Hauswirtschaftsräume und ein Andachtssaal eingerichtet. Nach weniger als einem Jahr Bauzeit war das (für 300.000 Mark) im Stil des Jugendstil errichtete Gebäude fertiggestellt und wurde am 30. März 1910 eingeweiht. Das Jäde-Stift erfreute sich sofort und dauerhaft großer Beliebtheit. Am 1. Juli wurde durch Verfügung der Britischen Militärregierung das Gebäude des Jäde-Stiftes vom Landrat in Eutin als Behelfskrankenhaus mit 100 Betten umgewidmet. Dadurch konnte nur noch das zweite Obergeschoss als Altenstift genutzt werden. Am 30. Juni 1959 wurde das Behe

Detailangaben zum Buch - Bauwerk Des Jugendstils in Schleswig-Holstein


EAN (ISBN-13): 9781158810987
ISBN (ISBN-10): 1158810989
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 26.03.2011 00:17:10
Buch zuletzt gefunden am 23.09.2012 23:27:01
ISBN/EAN: 1158810989

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-81098-9, 978-1-158-81098-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher